Weber schwärmt von seiner Elf

Eisgruber und Ball treffen zum VfR-Sieg

+
Mei, schon wieder gewonnen! Manuel Eisgruber markierte die 1:0-Führung für den VfR.

VfR Garching - Selbst vom 3:4-Rückschlag in der Vorwoche gegen den 1. FC Nürnberg II ließ sich der wehrhafte Aufsteiger aus dem Münchner Norden nicht aus der Bahn werfen. Der VfR setzte sich knapp beim FV Illertissen durch.

Nachdem zunächst Manuel Eisgruber im Allgäu eine Flanke von Nikolaos Salassidis per Kopf zur Führung verwertet hatte (14.), erhöhte Georg Ball nach einer Hereingabe Mike Niebauers zum 2:0-Halbzeitstand (39.). Der Anschlusstreffer der Platzherren (75.) änderte nichts mehr daran, dass VfR-Coach Daniel Weber die Vorzüge seiner Elf im Umschaltspiel preisen und darüber hinaus loben konnte: „Wir haben Qualität, Struktur und im Moment auch das nötige Quäntchen Glück.“ In den letzten sechs Spielen vor der Winterpause, so der 43-Jährige, gehe es nun darum, „den Moment mitzunehmen und jetzt das zu vergolden, was wir bisher versilbert haben“.

Text: Klaus Kirschner und Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr

Kommentare