"Ich bin halt kein Stürmer"

Pascal Putta auf den Spuren von Frank Mill

+
Pascal Putta (in rot).

FC Unterföhring – 387 Bundesligaspiele mit 123 Toren, ein Pokalsieg und 17 Einsätze für die Nationalelf: Die Karrierebilanz des Frank Mill, der von 1976 bis 1996 in Essen, Mönchengladbach, Dortmund und Düsseldorf stürmte, ist durchaus beachtlich.

Doch all die Erfolge werden überschattet von einer Szene, die sich ins kollektive Fußballgedächtnis eingebrannt hat: am 9. August 1986, als er frei vor dem leeren Tor aus drei Metern nur den Pfosten traf.

Auch diesmal – dreißig Jahre später – fällt auf der Tribüne des Heimstettner Sportparks der Name  Mill, und verantwortlich dafür ist Pascal  Putta  vom FC Unterföhring. Nach kaum fünf Minuten spielt  Tayfun   Arkadas  einen herrlichen Pass in die Spitze zu Andreas Faber, der frei vor dem Keeper die Kugel zur Seite legt – zu  Putta. Während die Heimstettner erfolglos auf Abseits reklamieren, schiebt der 25-Jährige den Ball am Pfosten vorbei – aus fünf Metern und frei vor dem Tor.

„Ich bin halt kein Stürmer“, sagt ein breit grinsender Pascal  Putta  nach dem Schlusspfiff. Wobei er dann doch einräumt: „Den kann man machen.“ Oder wie sein Trainer Andreas  Pummer  sagt: „Ich bin  halbert  umgefallen. Das ist schon ein ganz schönes Brett, den so daneben zu setzen.“ Dass  Putta  und  Pummer  all dies mit einem Lächeln im Gesicht sagen, liegt an Martin  Büchel, der fünf Minuten später genauer zielt und das 1:0 markiert. „Sein Tor war gerade für mich eine Riesen-Erleichterung“, sagt  Putta, der gesteht: „Klar sind nach meiner Chancen die Gedanken ans Hinspiel hochgekommen.“ Da hatte der  FCU  die erste Hälfte dominiert, jedoch beste Möglichkeiten ausgelassen und am Ende noch mit 0:4 verloren.

Diesmal aber läuft es anders – trotz  Putta, aber auch wegen  Putta. Denn in der 65. Minute spielt ausgerechnet er einen Zuckerpass auf Andreas Faber, der das Leder aus 18 Metern in den Winkel jagt. „Wir haben zurzeit einen Lauf, und dann gehen sogar solche Wahnsinnsbälle rein“, kommentiert Pascal  Putta. Oder anders ausgedrückt: Dann kann man sich sogar solche Wahnsinnsbälle wie den seinigen in der 5. Minute leisten.

Text: ps

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?

Kommentare