Bayernliga Süd

FC Pipinsried hofft auf die perfekte Welle

+
Mit Riesenschritten eilt Pipinsried (im Bild Thomas Berger) aus dem Keller in Richtung Komfortzone der Bayernliga.

Der zuletzt auf einer Erfolgswelle reitende FC Pipinsried will in der Fußball-Bayernliga Süd an diesem Wochenende nachlegen. Am Samstag, 16 Uhr, schleißt das Team aus dem Dachauer Hinterland eine schon jetzt denkwürdige englische Woche mit dem Match beim SV Kirchanschöring ab.

Mit zwei Siegen hat der FCP bisher das Optimum erreicht, ein weiterer Dreier wäre die Krönung der perfekten Welle.Dank der zuletzt gezeigten Leistungen und Ergebnisse eilt der PC Pipinsried in der Tabelle im Sauseschritt nach oben. Langsam, aber sicher wächst die reformierte Mannschaft um den neuen Spielertrainer Fabian Hürzeler zusammen. Spielerisch zählt Pipinsried sicherlich schon jetzt zu den besseren Mannschaften in der Bayernliga Süd, jetzt muss das Team versuchen, Woche für Woche konstant am oberen Leistungslimit zu kratzen.

Die nächste schwere Aufgabe erwartet die Blau-Gelben in Kirchanschöring. Die Mannschaft des Ex-Profis Patrick Mölzl rangiert derzeit auf Platz neun, sie hat sich aus acht Spielen ein Torverhältnis von 8:8 erarbeitet. Die Pipinsrieder werden also auf eine starke Defensive treffen, es wird sicher nicht leicht sein, diese auszuhebeln. Zudem muss die Hürzeler-Truppe nicht nur gegen die eingespielte Truppe des Gastgebers antreten, sondern auch gegen die Zuschauer. Über 650 Zuschauern im Schnitt weiß der SVK in seinem Rücken – eine nicht zu unterschätzende Trumpfkarte.

Sorgen bereitet Spielertrainer Fabian Hürzeler der Gesundheitszustand von Atdhedon Lushi. Der zuletzt so treffsichere Stürmer (vier Treffer in zwei Spielen) musste beim Gastspiel in Kottern wegen einer Schulterverletzung ausgewechselt werden. Die Diagnose der Untersuchung stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.Verzichten muss der FCP aber auf die Urlauber Philip Grahammer und Ruben Popa, der Einsatz von Marco Krammel ist auf Grund einer Muskelverletzung sehr fraglich. Die Zuschauer dürfen sich jedenfalls auf eine äußerst spannende Partie freuen, die unter dem Vorzeichen der große Hitze stehen wird. Für den FC Pipinsried heißt es beim SV Kirchanschöring also: Kühlen Kopf bewahren und etwas zählbares mit nach Hause nehmen.

Text: Bruno Haelke

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!

Kommentare