Testspielsieg zum Vorbereitungsstart

3:0 und Präsident Konrad Höß ist nicht zufrieden

+
Nicht das Gelbe vom Ei: FCP-Präse Conny Höß war nicht ganz zufrieden.

FC Pipinsried - Dem Bayernligisten FC Pipinsried ist die Generalprobe vor dem ersten Einsatz im Pokal geglückt. Im ersten Testspiel unter dem neuen Spielertrainer Fabian Hürzeler gab es einen 3:0-Sieg beim Landesligisten TSV Eching.

Dabei wurden alle drei Treffer von Neuzugängen erzielt. Bereits nach 18 Minuten gelang dem ehemaligen Rainer Sebastian Mitterhuber die 1:0-Führung für die Gäste im Willi-Widhopf-Stadion. In der Halbzeitpause nutzte Hürzeler seine Wechselmöglichkeiten voll aus. Gleich sechs Spieler tauschte der FCP-Coach aus. Auch im zweiten Durchgang trafen nur die Gäste aus dem Dachauer Landkreis. Stefan Wagner (61.) und der aus Eichstätt gekommene Atdhedon Lushi (87.) schraubten das Ergebnis auf 3:0 nach oben. FCP-Präsident Konrad Höß zeigte sich trotz des Sieges nur bedingt zufrieden: „Vielleicht sind die Anforderungen bei mir etwas zu hoch, aber das war noch nicht das Gelbe vom Ei. Natürlich war es unser erstes Spiel, aber wir haben zu viele Chancen zugelassen. Ich habe mir Egg an der Günz in Dachau angeschaut, da muss am kommenden Wochenende eine andere Leistung her.“ Unter der Woche trifft der FCP auf den FC Königsbrunn, ein genauer Termin steht bisher noch nicht fest. Angepeilt sind der kommende Mittwoch oder Donnerstag.

Matthias Kovacs

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Eching verkauft sich in Deisenhofen lange Zeit teuer
Eching verkauft sich in Deisenhofen lange Zeit teuer
Dreier gegen Hertha: Madars Treffer erlöst Fürstenfeldbruck
Dreier gegen Hertha: Madars Treffer erlöst Fürstenfeldbruck
Unterföhring gelingt in Heimstetten die Revanche
Unterföhring gelingt in Heimstetten die Revanche

Kommentare