2:2 in Pipinsried

Pullach gibt die Tabellenführung an Garching ab

+
Die Mannschaft von Frank Schmöller kann noch entscheidend Einfluss nehmen auf das Aufstiegsrennen der Bayernliga Süd.

SV Pullach - Die Situation des SV Pullach ist kurios: Nach dem eigenen Verzicht auf einen Regionalliga-Antrag und jenem des FC Unterföhring machen nun Sonthofen, Rosenheim und Heimstetten den Relegationsplatz hinter dem fast sicheren Meister VfR Garching aus.

Und gegen alle drei Klubs spielt Frank Schmöllers Mannschaft noch. „Ist doch schön“, freut sich der 49-jährige SVP-Coach, „dann geht es wenigstens noch um was“. Auch seine eigene Mannschaft hat durchaus noch Ambitionen, nicht weniger als die Meisterschaft. „Ziele kann man mit dem Mund definieren“, so Schmöller nach der enttäuschenden Punkteteilung in Pipinsried, „man kann sie aber nicht mit dem Mund erreichen“.

Entglitt seiner Elf doch nach überlegenem ersten Durchgang und der Führung durch Florian Königer (25.) im zweiten Abschnit das Spiel. Binnen von fünf Minuten drehten die von Bernd Weiß betreuten Platzherren die Partie (55., 60.), erst in der Nachspielzeit rettete Chaka Ngu’Ewodo per Strafstoß immerhin noch einen Punkt (94.). Schmöller fand es dennoch „zutiefst bedauerlich, dass wir ein Spiel aus der Hand gegeben haben, dass du nie aus der Hand geben darfst“.

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger

Kommentare