Schlottner gelingt der Ehrentreffer

Pullach zeigt Unterföhring die Grenzen auf

+
Attacke: Pullachs Tim Sulmer (gelb) wird vom Föhringer Dominik Hoffmann gebremst.

SV Pullach - Der SV Pullach hat seine Muskeln spielen lassen. Im Topspiel der Bayernliga am Freitag war der FC Unterföhring beim 1:4 (0:1) gegen den SV Pullach in allen Belangen unterlegen.

Große Fußballspiele halten nicht immer das, was man sich davon verspricht. Mit dem FC Unterföhring und dem SV Pullach trafen sich möglicherweise die beiden besten Mannschaften der Bayernliga, die sich aber in der ersten Halbzeit auf hohem Niveau neutralisierten. Die Unterföhringer Rekordkulisse von 310 Zuschauern sah ein Match mit viel Tempo, aber eben wenigen Torchancen auf beiden Seiten.

Unterföhring ließ sich phasenweise zu weit nach hinten drängen und hatte kaum gefährliche Vorstöße. Der ehemalige 1860-Torwart Michael Hofmann hatte einen ziemlich beschäftigungslosen Abend in Durchgang eins. Auf der anderen Seite war der Ball auch ohne Chancen öfters im Strafraum. Das nicht unverdiente 1:0 (37.) durch die Pullacher war ein perfekt über die Mauer gestreichelter Freistoß von Andreas Roth. Unterföhrings Keeper Patrick Nothhaft, der erneut gegenüber Sebastian Fritz den Vorzug erhalten hatte, sah den Ball erst spät und konnte da gar nichts machen.

Die Unterföhringer kamen aus der Kabine mit der wilden Entschlossenheit, sich in die Partie hinein zu beißen und die Kräfteverhältnisse umzukehren. Es blieb aber beim Versuch, weil Pullach in der Defensive alles richtig machte. Der Tabellenführer zeigte im Landkreisderby Nord gegen Süd den Unterföhringern die Grenzen auf.

Zu der Kontrolle über das Geschehen kamen dann auch noch reihenweise Konter mit Überzahlsituationen. Ein solcher brachte das 0:2, das nach fünf Minuten in der zweiten Hälfte die logische Konsequenz der Partie war.

Auch in der Folgezeit war der Gast dem dritten Tor näher als Unterföhring dem ersten. Lediglich in der 64. Minute gab es zwei Szenen, in denen der FCU in die Begegnung hätte zurückkommen können. Erst forderten die Gastgeber bei einer Flanke von Tayfun Arkadas einen Handelfmeter, den der Schiedsrichter hätte geben können. Bei der darauffolgenden Ecke verfehlte Yasin Yilmaz das Tor nur knapp und traf krachend in die Bande.

Kurz darauf machten die Gäste dann mit einem absoluten Glücksschuss das 3:0. Auch das 1:3 von Uwe Schlottner brachte die Pullacher nicht mehr aus der Ruhe. Die legten einfach noch einen Konter nach zum 4:1-Endstand.

FC Unterföhring – SV Pullach 1:4 (0:1).

FCU: Nothhaft – Schlottner, Brandstetter, Kelmendi, Putta – Hofmann, Yilmaz – A. Arkadas (58. Kubica), T. Arkadas, Krabler (72. Kain) – Faber.

Tore: 0:1 Roth (37.), 0:2 Sulmer (50.), 0:3 Roth (66.), 1:3 Schlottner (72.), 1:4 Ngu’Ewodo (79.).

Schiedsrichter: Florian Riepl (Altenerding)

Zuschauer: 310.

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!

Kommentare