Rödl eröffnet den Torreigen

+
Mitch Rödl traf früh zum 1:0.

BCF Wolfratshausen - Wolfratshausen und die Zuschauer – ein leidiges Thema. Auch am Samstag kratzte die Besucherzahl so gerade an der Dreistelligkeit. Keine Frage, die auf Abschiedstour befindliche U?21 der SpVgg Unterhaching – sie wird nach Saisonende abgemeldet – verfügt über keine Strahlkraft. Doch für die sorgte Wolfratshausen und spielte beim 8:1 (4:1) befreit auf.

Gleich drei Kicker, darunter Neuzugang Michael Marinkovic, schnürten ein Doppelpack. Sehenswerte Stafetten, präzise Schüsse, Kopfballtore – Farchets fußballerischer Fundus schien unerschöpflich. Die mehrheitlich aus A-Jugendlichen zusammengesetzte SpVgg ließ zwar bei eigenem Ballbesitz eine hochklassige Ausbildung erkennen, war jedoch deutlich unterlegen.

Mitch Rödl eröffnete nach Jona Lehrs Zuspiel in die Tiefe den Torreigen. Marinkovic, Onur Misirlioglu und Lehr deuteten mit ihren weiteren Treffern bereits zur Pause das Endresultat an. „Wir konnten vieles von dem umsetzen, was wir uns vorgenommen haben“, sagt Reiner Leitl. Alledings war der BCF-Cheftrainer auch dieses Mal nicht komplett zufrieden. Während die Kollegen mit Marinkovic dessen Torausbeute priesen, beobachtete Leitl „einige Situationen“, aus denen der Murnauer „noch mehr machen“ hätte können.

Eine starke Partie zeigte auch Lamine Guéye. Manchmal besetzt der 22-Jährige die defensive Mitte oder arbeitet auf der rechten Außenbahn. Diesmal reichte es für zwei Torerfolge: Ein Kopfball aus kurzer Distanz sowie ein Pflichtabschluss nach Qualitätsvorarbeit von Chris Korkor. Unterhaching verzeichnete ganze zwei Torszenen. Die erste – ein Linksschuss von Michael Krabler – war der Ehrentreffer zum 1:4. Später landete noch ein Knaller von Tobias Killer an der Unterkante des Quergebälks. „Spielen lassen darf man sie nicht“, bekräftigte BCF-Sprecherin Hilde Kluge. Das taten die Farcheter nur selten.

Mit 43 Zählern, einem positiven Torverhältnis und sechs verbleibenden Gelegenheiten, die Bilanz zu verbessern, ist der BCF nach zwei Jahren Abstiegskampf endgültig in der fünfthöchsten Spielklasse angekommen.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?

Kommentare