Niebauer schießt Garching in die Regionalliga

Rückkehr perfekt! Die Aufstiegs-Party des VfR Garching

+
Eine Party zum Aufstieg: Die Garchinger um VfR-Coach Daniel Weber (5.v.l.) feiern in Vilzing. Nächste Saison spielen sie in der Regionalliga.

VfR Garching - Regionalliga! Pullach darf nicht aufsteigen, der Rest schwächelt und der VfR Garching sagt Danke. Mit einem 1:0 (0:0) in Vilzing machte der Aufsteiger alles klar.

Ausgerechnet Dennis Vatany. Der kleine Mittelfeldspieler musste am Samstag die Fahrt nach Vilzing absagen wegen einer Magenverstimmung, obwohl er an einem ganz besonderen Tag eine ganz besondere Rolle hatte. Vatany sollte das Bier mitbringen für eine lange Busfahrt. Daraus wurde nichts. Und so kam es, dass der VfR als Regionalliga-Rückkehrer nach dem 1:0 (0:0)-Auswärtssieg der einen oder anderen niederbayerischen Tankstelle Umsatzrekorde beim Getränkeverkauf bescherte.

Und mit der Bierdusche für Trainer Daniel Weber hat es trotz allem geklappt. Schnell führte Pullach mit 2:0 gegen den 1. FC Sonthofen, der für einen Garchinger Aufstieg nicht gewinnen durfte. Auf der VfR-Bank registrierten das die Funktionäre leise, während sich die Mannschaft auf das Kerngeschäft konzentrierte. Garching dominierte einen erwartet kampfstarken, aber fußballerisch unterlegenen Gegner. Chancen hatte der Tabellenerste mehr als genug und hätte zur Pause eigentlich mit 3:1 oder 4:1 führen müssen. Einmal war Oliver Hauck am Torwart schon vorbei, legte sich den Ball etwas weit vor.

Garching ließ viele Möglichkeiten liegen und so ging es mit einem 0:0 in die Kabine – für den Aufstieg war ein Punkt zu wenig. Doch in Garching gilt eine Art Fußball-Gesetz: Wenn nichts geht, dann kommt Capo. Der Capo ist Kapitän Dennis Niebauer, Garchinger Urgestein, mentaler Anführer und Torschütze in einem. Nach einem Pass von Alexander Rojek durch die Schnittstelle war Niebauer frei durch und machte Saisontor 24 mit einem frechen Heber seitlich am Torwart vorbei. In der Folgezeit waren die Garchinger dem 2:0-Treffer deutlich näher als Vilzing dem 1:1-Ausgleich. Den bemühten Hausherren fehlten spätestens am Strafraum des Gegners die Mittel, um gefährliche Situationen zu kreieren.

Garching dagegen knüpfte an die erste Hälfte an und brachte den Sieg locker über die Zeit. Nach dem Abpfiff schaute das ganze Team sieben Minuten lang gebannt auf das Handy von VfR-Coach Daniel Weber. Die Garchinger verfolgten die Schlussminuten in Pullach per Liveticker des Bayerischen Fußball-Verbandes. Es blieb schließlich beim 2:1-Sieg für Pullach. Damit ist Garching aufgestiegen. In der etwas gedämpften Party in Vilzing kündigte Fußballchef Franz Hölzl Ausdauer und noch zwei Siege an: „Wir feiern jetzt bis Saisonende und wollen nebenbei noch die Meisterschaft mitnehmen.“ Jetzt spielen die Garchinger noch für die Galerie um die Meisterschaft.

Text: Nico Bauer

DJK Vilzing – VfR Garching 0:1 (0:0).

VfR: Maus – Mayer, Ball, Suck – de Prato, M. Niebauer – Staudigl, D. Niebauer, Arzberger, Rojek (82. Niehaus) – Hauck (79. Loibl).

Tor: 0:1 D. Niebauer (61.).

Schiedsrichter: Andreas Hartl (Hacklberg).

Zuschauer: 400.

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?

Kommentare