Haching-Coach freut sich über Pokal-Los

Schromm: "Hoffen auf ähnlichen Verlauf wie vergangene Saison"

+
Claus Schromm und Manni Schwabl wollen auch in dieser Saison die Favoriten im DFB-Pokal ärgern.

SpVgg Unterhaching - Attraktive Pokal-Partie für die SpVgg Unterhaching! In der ersten DFB-Hauptrunde (19.-22. August) empfängt der Regionalligist den FSV Mainz 05 im heimischen Sportpark.

Diese Paarung ermittelte U17-Fußball-Europameisterin Caroline Siems bei der Auslosung in der ARD Samstagnacht. In der Münchner Vorstadt ist man mit dem Gegner aus Liga eins zufrieden. „Wir freuen uns auf das Spiel und hoffen natürlich auf einen ähnlichen Verlauf wie in der vergangenen Saison“, sagt SpVgg-Cheftrainer Claus Schromm.

Im vorigen Jahr besiegten die Hachinger souverän den damaligen Bundesliga-Aufsteiger Ingolstadt mit 2:1 und den ehemaligen Zweitligisten Leipzig mit 3:0. Erst im Achtelfinale – nach einem 1:3 gegen Topklub Leverkusen – war Endstation. Auch die Historie spricht für die SpVgg: Bereits vor 14 Jahren trafen die Rotblauen und die Mainzer zum Pokal-Start aufeinander. Damals siegten die Oberbayern mit 5:3 nach Elfmeterschießen.

Für einen Mainzer Spieler bedeutet die geloste Partie zudem eine Reise in die Vergangenheit: Innenverteidiger Alexander Hack wechselte 2014 aus der Vorstadt zur zweiten Mannschaft der Nullfünfer. Nach einem zähen Start in Rheinland-Pfalz gelang dem heute 22-Jährigen in der abgelaufenen Spielzeit der Sprung ins Profi-Team.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger

Kommentare