Vier Fragen an Claus Schromm

Schromm: "Keiner mag die Vorbereitung"

+
Claus Schromm beobachtet jede Aktion seiner Spieler genau.

SpVgg Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching präsentiert sich eine Woche vor dem Regionalligastart in guter Verfassung. Wir sprachen mit Trainer Claus Schromm.

Herr Schromm, das 1:1 gegen Würburg ist ein Achtungserfolg. Sind Sie zufrieden?

Natürlich können wir zufrieden sein, aber die Ergebnisse der Vorbereitung zählen nicht. Man muss auch sagen, dass der Gegner noch vier Wochen Vorbereitung hat und wir noch eine Woche bis zum Start haben. Nach zwölf Tagen Trainingslager waren die Kollegen aus Würzburg auch ganz gut belastet.

Was gefällt dem Trainer besonders gut an seiner Mannschaft eine Woche vor dem Regionalliga-Auftakt?

Die Mannschaft hat eine gute Mentalität, sie will und trainiert auch gut. Wir versuchen, peu a peu oben heran zu kommen.

Wo hakt es noch?

Das sehen wir erst in der Saison. Solche Feststellungen sind in der Vorbereitung schwer zu machen. Gegen Würzburg hat man aber gesehen, dass wir in defensiven Umschaltaktionen, wenn wir nicht in das Gegenpressing kommen, etwas spät unsere Ordnung finden. Wenn wir unsere Ordnung haben und gut stehen, dann hat auch ein Zweitligist seine Probleme. Daran müssen wir arbeiten.

Kann die Saison jetzt beginnen?

Jeder ist froh, wenn die Vorbereitung zu Ende ist. Keiner mag die Vorbereitung und jeder freut sich auf den Anpfiff des ersten Punktspiels. Die Saison ist ja auch noch da, um ich weiter zu entwickeln und zu trainieren. Es geht ja jetzt nichts zu Ende.

Interview: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr

Kommentare