Mannschaft muss sich noch finden

BCF setzt auf gewaltige Verjüngungskur

+
Der BCF Wolfratshausen vor der Saison 2016/17: (hinten, v.li.) Christopher Korkor, David Rose, Georgios Bavas, Florian Scheck, Michael Rödl, Maximilian Moll, Leon Brudy , Michael Rauch, Michael Marinkovic, Werner Schuhmann, (Mitte, v.li.) Sportlicher Leiter Klaus Brand, Technische Leiterin Hilde Kluge, Masseur Paul Wardenga, Trainer Patrik Peltram, Co-Trainer Sebastian Pummer, Christian Duswald, Mustafa Kantar, Oskar Kretzinger, Gilbert Diep, Paul Müller, Chafi Gobitaka, Fabio Ratte, BCF-Vorsitzender und 1. Abteilungsleiter Dr. Manfred Fleischer, 2. Abteilungsleiter Helmut Forster, (vorne, v.-li.) Felix Gellner, Luca Faganello, Alpay Özgül, Manuel Kluge, Lech Kasperek, Kevin Pradl, Markus Rappel, Emir Kaya und Gregoire Diep

BCF Wolfratshausen - Der BCF Wolfratshausen startet mit neuem Trainer und vielen Talenten. Der Klassenerhalt ist das Ziel.

Für die Fußballer des BCF Wolfratshausen beginnt am Samstag mit der Partie beim TSV Bogen die fünfte Bayernliga-Saison. Noch sind die Farcheter das Aushängeschild in der Region. Doch der TuS Geretsried und der ambitionierte FC Penzberg sind inzwischen aufgerückt. Ob einer dieser Klubs am Status des Platzhirschen kratzen kann, lässt sich schwer beurteilen. Die fünfthöchste Spielklasse lässt sich so ohne Weiteres nicht erklimmen. Sie lässt sich aber immer wieder aufs Neue halten, wie die Wolfratshauser jedes Jahr eindrucksvoll unter Beweis stellen. Und dies ist natürlich auch in der Spielzeit 2016/17 die Zielsetzung.

Personal

Massive Bewegungen auf dem Transfermarkt veränderten heuer das Gesamtbild des BCF-Kaders. Mit Marco Höferth (TuS Holzkirchen) und Lamine Guéye (Co-Trainer TSV Schäftlarn) verabschiedeten sich langjährige Leistungsträger. Bei Thomas Edlböck und Janis Hoffmann waren berufliche Belange Grund für ihren Abschied von der Kräuterstraße. Jona Lehr wird den Verein demnächst über seine Zukunft unterrichten. Bei dem langzeitverletzten Basti Pummer ist über die Fortsetzung der Karriere noch nicht entschieden. Die Neuzugänge sind mit Ausnahme des 28-jährigen Mustafa Kantar (TSV Eching) allesamt jung, aber ohne nennenswerte Erfahrung im Herrenbereich. Manche haben einen interessanten Hintergrund, wie der Lichtensteiner Internationale Sandro Wolfinger. Oder Leon Brudy, der in der Jugend des SC Freiburg spielte. Natürlich auch Landkreis-Torschützenkönig Felix Gellner vom SV Eurasburg-Beuerberg. In letzter Minute rutschte noch Gregoire Diep in den Kader. Der 19-Jährige ist wie Bruder Gilbert gelernter Stürmer, kommt aus der Jugend des FC Ingolstadt.

Trainer

Mit einem Paukenschlag verabschiedeten sich Reiner Leitl und Günter Wernthaler aus Farchet. Während Leitl immer betont hatte, Wolfratshausen sei seine letzte Station als Trainer, ergänzt Wernthaler mittlerweile das Trainerteam der DJK Waldram. An der Kräuterstraße wird der Tonfall derweil etwas ruhiger. Freilich kann Patrik Peltram in Konfliktsituationen am Spielfeldrand auch mal aufbrausen. Doch grundsätzlich gehört der 42-jährige Cheftrainer, gleichermaßen wie Co-Trainer Pummer, dem Genre besonnener Übungsleiter an. Klar ist auch: Der A-Schein ist Peltram nicht zugeflogen. Er wird und kann den jungen Spielern etwas beibringen, wird zudem eine weitaus geringere Erwartungshaltung hinsichtlich der vorhandenen taktischen Schulung seiner Kicker an den Tag legen. Mit dem Sportlichen Leiter Klaus Brand steht ein erfahrener Fachmann für jedermann mit Rat und Tat zur Seite. 

Vorbereitung

Da drückte der Schuh gewaltig. Zunächst fielen zwei Partien aus, dann waren zu viele Akteure rekonvaleszent oder anderweitig absent. Ein Zustand, der über den Saisonstart hinaus anhalten wird. Werner Schuhmann muss nach Knorpelglättung weitere fünf Wochen pausieren, Christian Duswald fehlt die ersten vier Wochen, und auch Sandro Wolfringer und Florian Langenegger sind bei der Premiere nicht dabei. Positiv: Leon Brudy und Paul Müller steigen bald voll ins Mannschaftstraining ein. In den Tests gegen Lenggries, die Unterhachinger U19 und Raisting blieb der BCF ohne Gegentor. Die Generalprobe beim SE Freising (0:3) wurde dagegen verpatzt. 

Prognose

Die personellen Umbauarbeiten sind in vollem Gange und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen. Der Kader verjüngt sich, verschlechtern muss er sich deswegen aber nicht. Nur: Alles braucht seine Zeit, insbesondere die Integration junger Leute. Peltram und seine Wolfratshauser müssen zu Beginn kräftig improvisieren. Hinter Kapitän Lech Kasperek und Duswald werden Spieler wie Michael Marinkovic oder Florian Scheck mehr Verantwortung tragen müssen. Der Trainer wird mit seinen Talenten die nötige Geduld haben und den richtigen Lehrplan entwickeln. Nach dem kernigen Auftakt muss sich die Mannschaft allmählich finden, um nicht früh in die Bredouille zu kommen. Dann sollte der Klassenerhalt auch im fünften Bayernliga-Jahr kein Problem sein.

Kader

Tor: Kevin Pradl, Manuel Kluge.

Abwehr: Christian Duswald, Lech Kasperek, Mustafa Kantar, Onur Misirlioglu, Michael Rauch, Florian Langenegger, Leon Brudy, Paul Müller.

Mittelfeld: Florian Scheck, Christopher Korkor, Michael Rödl, Oskar Kretzinger, Michael Marinkovic, Chafi Gobitaka, Georgios Bavas, David Rose, Maximilian Moll, Sandro Wolfinger, Emin Kaya.

Angriff: Gilbert Diep, Gregoire Diep, Fabio Ratte, Maurizio Faganello, Alpay Özgül, Felix Gellner, Werner Schuhmann.

Text: Oliver Rabuser

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger

Kommentare