BCF siegt: „Gefeiert, gelacht, Bier getrunken“

+
Mann der Schlussphase: Jona Lehr (Mitte) schoss den BCF in der Schlussphase gegen Hankofen zum 2:1-Erfolg.

Überraschung geglückt: Dem BCF Wolfratshausen gelingt mit einem 2:1-Erfolg bei der SpVgg Hankofen- Hailing der Sprung weg vom Tabellenende.

Damit war nur sehr bedingt zu rechnen. Der Heimerfolg der Farcheter vor einer Woche gegen Tabellennachbar Regensburg – okay. Aber der Sieg beim Tabellenzweiten lässt doch aufhorchen. Je vier Siege und Unentschieden hatten die Niederbayern bis zum Duell mit dem BCF am Freitag eingesammelt. Ausgerechnet der kriselnde Ballclub sorgte nun für die erste Niederlage der SpVgg. Der Wolfratshauser Erfolg lässt auf eine intakte Mannschaft schließen. „Die Jungs sind klar im Kopf“, versicherte Günter Wernthaler.

Hierfür lieferte der Interims-Coach mehrere Belege: So störte der Hankofener Ausgleichstreffer beispielsweise den Betriebsfrieden nicht ansatzweise. „Wir sind ganz stark zurückgekommen“, betonte Wernthaler. Zudem ließ die Farcheter Equipe ihren Gastgeber nur bei Standardsituationen gefährlich werden. Eine davon war Christian Spenglers unhaltbarer Freistoß, mit dem Hankofen ausglich. Sekunden zuvor hatte derselbe Spieler einen von Jona Lehr verursachten Foulelfmeter vergeben. Schließlich war nach dem zweiten Erfolgserlebnis in Folge auf der Heimfahrt die Stimmung ausgelassen. „Gefeiert, gelacht, Bier getrunken“, berichtet Wernthaler über die Vorgänge im Reisebus. Der Interimstrainer hatte die Elf gegenüber der Vorwoche lediglich auf einer Position umgestellt. Er brachte Georgios Bavas für den zurückgetretenen Michael Rauch. Dass Bavas in der Nachspielzeit des Feldes verwiesen wurde, tat weder der Stimmung Abbruch, noch gab es Schelte vom Coach.

„Er hatte den Fuß zu hoch, aber den Gegenspieler nicht gesehen“, sagt Wernthaler, der die Sanktion als „etwas überzogen“ wertete. Vielleicht war der Einsatz aber auch das Produkt der Leidenschaft, die der 37-Jährige im Vorfeld eingefordert hatte. „Als Mannschaft drei Punkte holen“ – das war seine Vorgabe. Das habe seine Elf beherzigt. Gleichwohl bedurfte es abermals einer Einzelaktion, um der Partie die entsprechende Richtung zu geben. Duplizität zur Vorwoche: Wieder gelang Gregoire Diep per Freistoß der erste Farcheter Treffer. Zu Beginn der hektischen Schlussphase mit üppiger Nachspielzeit traf Jona Lehr aus dem Gewühl heraus zum Wolfratshauser Siegtreffer.

Ob das Team das Tohuwabohu der vergangenen Tage im Verein damit endgültig verarbeitet hat, ist noch nicht geklärt. Doch die Fakten sprechen dafür, dass die junge Truppe am kommenden Samstag gegen den TSV Schwabmünchen einen weiteren Beleg für ihre Ligatauglichkeit liefern kann.

SpVgg Hankofen - BCF Wolfratshausen 1:2 (0:0)

BCF: Pradl – Korkor, Misirlioglu, Gobitaka, Bavas, Rödl, Gr. Diep (87. Gellner), Scheck, Kaya, Gil. Diep (78. Özgül), Lehr (85. Müller)

Tore: 0:1 (55.) Gr. Diep, 1:1 (65.) Spengler, 1:2 (79.) Lehr. – Gelbe Karten: Spengler, Koumane – Bavas, Rödl, Lehr, Gellner Gelb-Rote Karte: Koumane (83. Hankofen). – Rote Karte: Bavas (90+3, BCF) . – Schiedsrichter: Thomas Ehrnsperger. – Zuschauer: 450.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare