Spitzenspiel gegen Nürnberg: Garchinger Party soll weiter gehen!

+
Manu Eisgruber

And the Party goes on….an diesem Samstag kommt die Club-Reserve in unser Seestadion und gibt sich die Ehre. Anpfiff ist wie gehabt um 13 Uhr und wir dürfen gespannt, was uns dieses Mal erwartet.

Nicht nur das Länderspielpause ist und das Profilager sich gepflegt bei der Nachwuchsvertretung in Form halten könnte, sondern auch weil die Nürnberger den Ruf haben auswärts Bärenstark aufzutreten. Konnten sie alle bisherigen Auswärtsspiele (bis auf ein Unentschieden) für sich entscheiden, so mussten sie auf heimischen Untergrund in sieben Spielen den Platz viermal als Verlierer verlassen. Dementsprechend stehen die „Glubberer“ aktuell auf dem 5. Tabellenplatz und somit (und jetzt „Trommelwirbel“ und 8 Ausrufezeichen „!!!!!!!!“) zwei Punkte hinter uns in der Tabelle.

„Was geht hier eigentlich im Moment ab ?“, möchte man sich fragen und versucht zu begreifen was denn tatsächlich gerade passiert. Jetzt spielt die Mannschaft schon einmal bodenlos unter ihrem Niveau (Zeugen berichteten jedenfalls so) und holt trotzdem noch drei Punkte in Schweinfurt. Irgendwie ist das schwer zu realisieren, doch genau hier gilt es jetzt den Realismus wirken zu lassen. Dass alles ist natürlich nur eine Momentaufnahme und die Mannschaft tut gut daran, den Lauf den sie hat so gut wie möglich zu bedienen. Die Mannschaft arbeitet einfach hart an sich und ermöglicht es sich immer wieder, selbst aussichtslose Spiele zu ihren Gunsten zu wenden. Sei es mit Glück oder Verstand und Können. Glück dass man sicher braucht, aber eben auch erarbeiten muss.

Auch das Glück mittlerweile eine schlagkräftige Ersatzbank zu haben, um im richtigen Moment zuzuschlagen. Unser Franken-“Schreck“ (alle seine Tore erzielte er gegen Gegner aus dem Norden Bayerns) Stefan de Prato dürfte sicherlich heiß sein, sein Torekonto gegen die Nürnberger aufzustocken und seinen ersten Heimtreffer zu erzielen. Chefcoach Daniel Weber und sein Trainer-Team wird bestimmt wieder bestens vorbereitet sein und der Mannschaft die richtige Taktik mit auf dem Weg geben, um diesen unglaublichen Lauf fortzusetzen.

Also liebe VfR-ler, schneidet die Tabelle aus und rahmt sie Euch ein, ansonsten kommt am Samstag zahlreich ins Seestadion und unterstützt unsere Elf auf dem Weg zum nächsten Dreier.

Vorschau:

Nächsten Samstag, den 15.10., geht es dann zum FV Illertissen. Anpfiff dort ist um 14 Uhr.

Das nächste Heimspiel findet am Samstag, den 22.10., um 13 Uhr statt. Zu Gast im Seestadion ist dann der SV Seligenporten.

 

Die Mannschaft und die VfR-Familie freuen sich auf Eure Unterstützung !

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Eching verkauft sich in Deisenhofen lange Zeit teuer
Eching verkauft sich in Deisenhofen lange Zeit teuer
Unterföhring gelingt in Heimstetten die Revanche
Unterföhring gelingt in Heimstetten die Revanche

Kommentare