Bayernliga Süd

Spitzenspiel: Unterföhring siegt in Dachau

+
Martin Büchel (2.v.r.) sorgte schon nach fünf Minuten für die Führung.

FC Unterföhring – Die Auswärtskönige der Bayernliga haben wieder gnadenlos zugeschlagen. Mit einem 3:1 (1:0) beim TSV Dachau 65 hat der FC Unterföhring die Serie auf fünf Siege und ein Remis in der Fremde ausgebaut. Nebeneffekt eines Klasseauftritts ist der Sprung auf den zweiten Tabellenplatz.

Den Unterföhringern spielte im Spitzenduell Zweiter gegen Dritter das frühe Tor in die Karten. Unterföhrings Standard-Künstler Yasin Yilmaz fand mit seiner Ecke am langen Pfosten den Kopf des Liechtensteiner Nationalspielers Martin Büchel (5.). Mit der Führung im Rücken kontrollierte der FCU das Geschehen mit einem sehr disziplinierten Auftritt. Dachau hatte zwar mehr Spielanteile, aber nur einen gefährlichen Torschuss im ersten Durchgang. Unterföhrings Konter verpufften, weil die Angriffe oft zu kompliziert gespielt wurden. Nach dem Seitenwechsel verbesserte sich der Gast, der nun bei Ballgewinnen zielstrebig nach vorne marschierte und die Entscheidung suchte. Das 2:0 von Yasin Yilmaz (63.) war in dieser Phase keine Überraschung. Vor dem trockenen Schuss aus 20 Metern von dem überragenden Taktgeber des Unterföhringer Spiels hatte Attila Arkadas eine tolle Vorarbeit geleistet.

In der Folgezeit waren die Gäste ihrem dritten Treffer eigentlich näher als die Dachauer dem Anschluss. In aussichtsreichen Situationen war der letzte Pass zu schlampig gespielt, weshalb Trainer Andreas Pummer sich ärgerte: „Wir hätten dieses Spiel deutlich ruhiger haben können.“ So aber brachte Christian Doll die 65er noch einmal heran. Die Dachauer warfen alles nach vorne, aber wirkliche Torchancen ergaben sich nicht mehr. Nach dem Treffer, der aus dem zweiten Unterföhringer Defensivfehler in der Partie entstand, arbeitete der FCU sehr konzentriert in der Abwehr. In der Nachspielzeit machten die Unterföhringer das 3:1 mit einer Klassekombination über die Stationen Yasin Yilmaz und Tayfun Arkadas. Joker Alexander Hollering machte das Tor und sorgte mit dem Sieg bei zwei Toren Unterschied dafür, dass die Unterföhringer nun in der Bayernliga-Tabelle auf dem zweiten Platz stehen. Jetzt muss der FCU nur noch in den Heimspielen in die Spur kommen.

TSV Dachau 65 – FC Unterföhring 1:3 (0:1).

FCU: Fritz – Schlottner, Kain (68. Hofmann), Kelmendi, Putta – Büchel, Yilmaz – A. Arkadas, Kubica (61. Hollering), T. Arkadas – Faber (75. Krabler). Tore: 0:1 Büchel (5.), 0:2 Yilmaz (63.), 1:2 Doll (78.), 1:3 Hollering (90.).

Schiedsrichter: Lothar Ostheimer (Sulzberg)

Zuschauer: 170

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr

Kommentare