Toto-Pokal

SpVgg erreicht problemlos die nächste Runde

+
Alexander Piller erzielte den 5:0-Endstand.

SpVgg Unterhaching – Die SpVgg Unterhaching hat sich in der ersten Runde des bayerischen Toto-Pokals keine Blöße gegeben. Beim schwäbischen Bezirksligisten SV Schwabegg gewann der Tabellenführer der Regionalliga Bayern 5:0 (1:0).

Bereits nach elf Minuten waren die Hachinger durch Markus Einsiedler in Führung gegangen. Bis zum Seitenwechsel gelang den Rot-Blauen jedoch kein Treffer mehr. Erst in der zweiten Hälfte lief die Tormaschinerie der SpVgg dann richtig an. Nach einem Foul im gegnerischen Strafraum versenkte Alexander Winkler den fälligen Elfmeter zum 2:0 (48.).

Vitalij Lux erhöhte kurz darauf auf 3:0 (52.), bevor Luca Marseiler zum 4:0 traf (56.). Die SpVgg, die auf die Startelf-Einsätze der bis dato in der Liga stets eingesetzten Stammkräfte Stefan Marinovic, Josef Welzmüller, Stephan Hain und Thomas Steinherr verzichtete, schaltete in Folge einen Gang herunter. Es fiel nur noch ein Tor durch Alexander Piller zum 5:0-Endstand (83.). Dafür kam Neuzugang Daniele Bruno, der in der 73. Minute für Marseiler eingewechselt wurde, zu seinem Pflichtspiel-Debüt im Hachinger Trikot. 

Text: Robert M. Frank

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"

Kommentare