Nach Regionalliga-Absage

Starke Unterföhringer leisten sich 20-minütigen Blackout

Der FC Unterföhring spielt weiter, als ob nichts passiert ist. Auch nach dem durch die Lizenzverweigerung geplatzten Aufstiegstraum in die Regionalliga geben die Kicker von der Bergstraße Vollgas mit dem dritten Tabellenplatz vor Augen. Beim TSV Landsberg gab es nach turbulenten 90 Minuten ein 3:3

In der ersten Halbzeit waren die Unterföhringer ganz klar der Chef im Ring und hätten eigentlich schon alles klar machen müssen. Bei einem 4:0 zur Pause hätte sich wahrlich niemand beschweren können. Andreas Faber besorgte den frühen Führungstreffer und vergab kurz vor der Pause noch einen klaren Foulelfmeter. Attila Arkadas und Leo Mayer vergaben weitere zwei Riesenmöglichkeiten.Nach dem Seitenwechsel schien dann aber doch alles seinen gewohnten Gang zu gehen. Yasin Yilmaz legte das 2:0 nach und nach dem Anschlusstreffer der Landsberger dezimierten die sich. Doch nun kam eine 20 Minuten andauernde Blackout-Phase, in der Unterföhring sein bis dahin überzeugendes Fußballspiel fast komplett einstellte. Landsberg operierte nur mit weiten Bällen, die eigentlich für die Abwehr um die groß gewachsenen Innenverteidiger Andreas Brandstetter und Dominik Hofmann einfach zu verteidigen gewesen wären. Der FCU geriet dennoch mit 2:3 ins Hintertreffen.Der Rückstand war dann der Weckruf des nun wieder anschiebenden FCU. Fast logische Folge des Schlussspurtes war der Ausgleich von Daniel Jungwirth, dem fast noch das 4:3 für die Mannschaft von Trainer Andreas Pummer gefolgt wäre.Mit einem Sieg hätten die Unterföhringer einen großen Schritt Richtung dritter Tabellenplatz machen können, aber so bleibt die Serie von nunmehr sieben Partien ohne Niederlage bestehen. Für Pummer war das nur ein geringer Trost: „So ist eben Fußball. Wenn du die Chancen nicht nutzt und dich nicht belohnst, dann bekommst du auch gegen zehn Mann die Gegentore hinten rein.“    

TSV Landsberg – FC Unterföhring 3:3 (0:1).FCU: Fritz – Schlottner, Brandstetter (84. Gillich), Hofmann, Mayer ( 65. Putta) – Büchel, Kain, Yilmaz – Arkadas (69. Hollering), Jungwirth – Faber.Tore: 0:1 Faber (8.), 0:2 Yilmaz (49.), 1:2 Siegwart (52.), 2:2 Siegwart (70.), 3:2 Nuschler (75.), 3:3 Jungwirth (88.). Rot: Heiland (58., grobes Foulspiel).Bes. Vorkommnis: Faber vergibt Foulelfmeter (41.)Schiedsrichter: Luka Beretic (Augsburg) –  Zuschauer: 150.

 

Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare