Fünf Gegentore in der 2. Halbzeit

Stier-Elf erlebt Debakel nach der Pause

+
Mit 0:5 ging Marco Stiers Elf gegen Schwabmünchen baden.

BCF Wolfratshausen - Beim BCF Wolfratshausen hatte sich der neue Chefcoach Marco Stier, der auf den geschassten Patrik Peltram gefolgt war, mit vollmundigen Ankündigungen angemeldet.

Er „möchte so schnell wie möglich wieder im Profibereich aktiv sein, da ist ein Bayernligist das optimale Sprungbrett“, erklärte der 32-Jährige, der von Bezirksligist SF Aying kam. „Da ich Ahnung vom Fußball habe, erkenne ich bei der ersten Ballannahme, wer wie gut ist.“ Nach zuvor zwei Siegen aber ging Stiers Debüt am Samstag mächtig in die Hose. Auf eigenem Platz musste sich der BCF dem TSV Schwabmünchen mit 0:5 geschlagen geben, alle fünf Tore fielen nach Wiederanpfiff. Dadurch zieren die Farcheter nun wieder das Tabellenende.

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!

Kommentare