142 Einsätze für den TSV

Der treue Hambo verlässt Buchbach

+
Thomas Hamberger gegen Torhüter Kai Fritz, Anrdreas Scheidl und Kapitän Michael Kokocinski.

TSV Buchbach – Thomas Hamberger wechselt vom TSV Buchbach zum FC Töging. Der 25-jährige Offensivspieler verlässt den Fußball-Regionalligisten nach mehr als sechs Jahren und schließt sich als Vertragsamateur dem Landesligisten an, der in den ersten vier Saisonspielen erst einen Treffer erzielt hat.

„Hambo hat uns gebeten, seinen Vertrag aufzulösen. Er wollte einfach mehr Einsatzzeiten“, erklärte Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter, der den gebürtigen Schnaitseer nur ungern ziehen lässt: „Er wäre bei uns sicher immer wieder zum Einsatz gekommen.“

Das Manko des gelernten Angreifers, der sehr variabel einsetzbar ist, große Kopfballstärke mitbringt und sehr ballsicher ist, war in den letzten Jahren seine fehlende Torgefahr. Hatte er in der Regionalligasaison 2013/14 noch sechs Mal getroffen, so steht aus den letzten beiden Spielzeiten bei 42 Einsätzen nur ein Treffer für ihn zu Buche.

Hamberger, der in der Jugend beim SV Wacker Burghausen ausgebildet worden ist, kam zur Bayernligasaison 2010/11 nach Buchbach und hat 142 Spiele für die Rot-Weißen bestritten, in denen er 28 Treffer erzielt hat. Nach Thomas Breu war er zusammen mit Kapitän Maxi Hain und Stefan Denk der dienstälteste Spieler beim TSV Buchbach.

„Wir haben ihm auch deswegen die Freigabe erteilt, weil er so lange bei uns war“, so Bobenstetter, der Hamberger als „extrem zuverlässigen Spieler“ bezeichnet. „Ein super Typ, auf den man sich immer verlassen konnte. Ein Spieler, den man in jeder Situation ins Getümmel werfen konnte und der seinen Job immer gut gemacht hat.“

Text: Michael Buchholz

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"

Kommentare