Pummer-Elf verliert Rang zwei

Unterföhring fehlt die Kaltschnäuzigkeit

+
Die Mannschaft von Trainer Andreas Pummer rutschte durch das Remis auf Rang vier ab.

FC Unterföhring - Der zweite Platz in der Bayernliga scheint derzeit mit einem Fluch belegt zu sein. Während der SV Pullach, der wohl auch heuer auf den Aufstieg verzichten wird, in seiner eigenen Liga vorweg marschieren, hat der FC Unterföhring die Rolle des ersten Verfolgers wieder hergegeben.

Trotz einer ausreichenden Anzahl an Torchancen reichte es am Freitagabend im Heimspiel gegen die SpVgg Hankofen-Hailing nur zu einem 1:1 (1:1).

FCU-Trainer Andreas Pummer hatte sich für die defensiven Niederbayern die passende Taktik zurechtgelegt. Er schickte seine Mannschaft ohne Mittelstürmer Andreas Faber in einem 4-3-3-System auf den Platz. Rechtsverteidiger Attila Arkadas löste bei eigenem Ballbesitz die Viererkette auf und sorgte so immer wieder für Überraschungsmomente. Der Plan ging auf und Unterföhring kam immer wieder über die rechte Seite an den gegnerischen Strafraum heran. Wenn der FCU richtig schnell spielte, dann brannte es bei den im Abstiegskampf steckenden Gästen.

In der 19. Minute lieferte der bärenstarke Hollering eine wunderbare Vorarbeit auf Arthur Kubica, der vor dem Tor zwar viel Zeit hatte, aber das lange Eck knapp verpasste. Der Führungstreffer fiel nach dem gleichen Spielzug auf dem anderen Flügel. Diesmal lieferte Martin Büchel die Vorarbeit und Nimat Torah schloss den schnellen Angriff im Zentrum trocken ab. Nach 45 Minuten hätten sich die Unterföhringer eine Führung mit einem oder zwei Toren verdient gehabt. Doch der Nackenschlag kam aus dem Nichts. Mit dem Pausenpfiff machten die Gäste den Ausgleich und das auch noch erschreckend einfach, weil Uwe Schlottner auf der ungewohnten Position des Innenverteidigers nicht zum Kopfballduell mit hochgesprungen ist.

Nach der Pause flog Gäste-Spieler Christian Spengler mit Gelb-Rot vom Platz. Der Grund: eine heftige Rangelei in der ersten Halbzeit und schließlich Meckerei beim Schiedsrichter in der 53. Minute. Hankofen stellte sich mit einem Mann weniger nur noch hinten rein. Der FCU hatte eine Handvoll richtig guter Torchancen. Unter anderem stand Michael Krabler einmal ganz alleine vor dem Torwart. Trainer Andreas Pummer sagte nach dem Spiel, dass genau diese Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor sein Team den zweiten Platz koste.   

FC Unterföhring – SpVgg Hankofen-Hailing 1:1 (1:1).

FCU: Fritz – A. Arkadas, Eder, Schlottner, Putta – Büchel (73. T. Arkadas), Kain, Kubica – Hollering, Torah (73. Krabler), Dora (89. Kelmendi).

Tore: 1:0 Torah (40.), 1:1 Spengler (45.+1). Gelbrote Karte: Spengler (53., wiederholte Unsportlichkeit).

Schiedsrichter: Andreas Dinger (Bischofsgrün).

Zuschauer: 120.

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?

Kommentare