Erstes Spiel nach dem Aufstiegsverzicht

Unterföhring verspielt Zwei-Tore-Vorsprung in Überzahl

+
Daniel Jungwirth (l.) sicherte dem FCU immerhin einen Punkt.

FC Unterföhring - Der Aufstiegsverzicht hinterließ beim FCU Spuren.

Andreas Pummers Mannschaft, zuvor mit nur einem Gegentor in fünf Spielen, ließ sich am Samstag eine 2:0-Führung durch Andreas Faber (8.) und Yasin Yilmaz (49.) nehmen und geriet trotz Überzahl (Rote Karte für Landsbergs Torhüter Tobias Heiland, (52.) zwischenzeitlich sogar in Rückstand (52., 70., 75.).

Dabei hatte Faber sogar noch einen Strafstoß vergeben (22.). Immerhin sicherte Daniel Jungwirth am Ende noch einen Zähler (88.) und damit den Fortbestand der stolzen Serie von nun sieben unbesiegten Partien. Pummer war dennoch weit entfernt davon, mit diesem Punkt zufrieden zu sein.

„Ungewohnt schlecht verteidigt“ hätte seine Defensiv-Abteilung, monierte er, „es ist mir unerklärlich, wie wir uns bei den Gegentoren haben abkochen lassen“. Einen direkten Zusammenhang mit der Entscheidung, nicht aufsteigen zu können, wollte Pummer zwar nicht erkennen, er moserte aber, dass „das alles gerade ein Bild ergibt, das mir überhaupt nicht gefällt“.

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr

Kommentare