Erste Niederlage seit neun Spielen

Unterföhrings Serie reißt im letzten Spiel

+
Trainer Andreas Jungwirth muss in der kommenden Saison auf Daniel Jungwirth verzichten.

FC Unterföhring - Nach zuvor neun unbesiegten Spielen verabschiedete sich der FCU mit einer Niederlage in die Sommerpause.

Schwabmünchen dagegen, das seine frühe Führung (20.) trotz langer Unterzahl (Gelb-Rote Karte, 43.) bis zum Schlusspfiff erfolgreich verteidigte, feierte durch den Sieg den Ligaverbleib. Obschon die Gäste dabei „bis an den Rand der Legalität gegangen“ waren, wie FCU-Coach Andreas Pummer befand, wollte er sich „nicht beklagen, wir würden es wohl nicht anders machen, wenn uns das Wasser bis zum Hals steht“.

Am positiven Saisonfazit änderte die Pleite ohnehin nichts mehr. Mit dem 34-jährigen Routinier Daniel Jungwirth, der sich der Scoutingabteilung des TSV 1860 anschließt, beendet zwar ein Leistungsträger seine Karriere. Mit Torhüter Patrick Nothhaft und Offensivakteur Artur Kubica aber wurden auch schon zwei hochwertige Neuverpflichtungen bekanntgegeben. Unterföhring hätte sich in den letzten Jahren zu einer „sportlich attraktiven Adresse“ entwickelt, wie der 33-jährige Trainer erklärte, die Zielsetzung für nächste Saison aber hänge „von der endgültigen Kaderzusammenstellung“ ab. Am 13. Juni beginnt die Vorbereitung. 

Text: Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare