Regionalliga Bayern

Im Video: Der „See“ wird zur Festung durch Niebauers Hammer

+
Dennis Niebauer (mit Kapitänsbinde) machte vielleicht das "Tor des Jahres"

VfR Garching - Der Regionalliga-Rückkehrer aus Garching baut sein „Stadion am See“ zu einer Festung aus. Der deutlichen 1:5-Pleite in der Vorwoche in Unterhaching stellte Daniel Webers Mannschaft am Samstag den zweiten Heimsieg der Saison gegenüber.

 Dabei waren die Platzherren bereits in der Anfangsphase in Rückstand geraten (5.) und der 43-jährige Coach „musste sich draußen zum Affen machen“, wie er selbst einräumte, um sein Team aufzuwecken. Im zweiten Durchgang brachte Weber frischen Wind von der Bank und mit einem Doppelschlag gaben Manuel Eisgruber (67.) und Dennis Niebauer (69.) der Partie die entscheidende Wende. Das Sahnehäubchen allerdings sollte noch folgen: Da er „keine Kraft mehr hatte“, entschloss sich VfR-Kapitän Niebauer zu einem gewagten Fernschuss aus etwa 60 Metern, der prompt hinter dem verdutzten Ingolstädter Schlussmann Christian Ortag zum Endstand einschlug (80.). Er und seine Teamkollegen, so Niebauer, könnten auch weiter „eine gute Rolle spielen, wenn wir so wie heute in der zweiten Halbzeit auftreten“.

Sechs Punkte nach drei Runden jedenfalls können sich für einen Liganeuling allemal sehen lassen. Dabei war dem VfR-Coach „angesichts unserer anfänglichen Lethargie Angst und Bange“ gewesen. Seine Elf jedoch habe nach Wiederanpfiff „Leidenschaft gezeigt“, wie Weber honorierte, und in dieser Form „eine realistische Chance, in der Liga zu bleiben“.

Text: Klaus Kirschner und Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare