Hachings Kapitän im Interview

Welzmüller: "Für mich zählt nur die Meisterschaft"

+
Absolute Stütze für seinen Coach: Seppi Welzmülller (r.) soll bei der SpVgg Unterhaching vorangehen.

SpVgg Unterhaching - Gestern schrieb BWL-Student Seppi Welzmüller (26) seine letzte Prüfung, am Sonntag (14 Uhr) startet der Kapitän von Regionalligist Unterhaching mit seinem Team in die neue Saison.

Seppi, wie schalten Sie ab?

Seppi Welzmüller: Nach der letzten Saison waren wir mit ein paar Teamkollegen auf Mallorca. Die Idee ist im Laufe der Rückrunde entstanden. Ursprünglich kam sie von Max Nicu, weil er unser Mallorca-Experte ist. Es war cool, dass es geklappt hat. Wir hatten vier sehr, sehr lustige Tage. Und ich glaube, die Vorbereitungen für nächstes Jahr sind lose im Gange (lacht).

Anders als nach dem Abstieg vor einem Jahr löste sich die Mannschaft heuer nicht nach der Saison auf. Ein Vorteil?

Das macht es erheblich leichter: Wir müssen nicht bei null anfangen, wir kennen uns alle, kennen die Spielabläufe der anderen. Auch auf der menschlichen Ebene vertraust du den Kollegen viel mehr.

Ex-Löwe Dominik Stahl muss sich noch an das Team gewöhnen. Die Verpflichtung kam für viele überraschend.

Für uns und für den Verein auch ein bisschen, weil Dominik aus der 2. Liga kam, und - so, wie ich das mitgekriegt habe - von sich aus bei der SpVgg angefragt hat. Das zeigt, wie sich der Verein in Bezug auf sein Image in der vergangenen Saison entwickelt hat. Es ist nicht selbstverständlich, dass sich ein Spieler, der Angebote aus der 3. und wohl auch aus der 2. Liga hatte, für Unterhaching entscheidet. Ich gehe fest davon aus, das er die Qualität anhebt…

…um wo zu landen?

Wir haben uns deutlich verstärkt und wir hatten eine gute Vorbereitung. Für mich persönlich gibt es deshalb nur das Ziel, Erster zu werden und dann in der Relegation positiv abzuschneiden.

Zum Auftakt treffen Sie auf 1860 Rosenheim. Ist ein Sieg eingeplant?

Es ist halt das erste Spiel, auswärts, beim Aufsteiger - Rosenheim wird top motiviert sein. Aber bei uns sind auch alle heiß, jeder will nach dem Aufwand, den er die letzten Wochen betrieben hat, erste Früchte ernten und drei Punkte holen.

Interview: Sina Ojo

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare