Auswärtserfolg bei Orli Znojmo

Wichtiger Sieg für den EHC in der Champions League

+
Münchens Jason Jaffray (l.) im Duell mit Znojmos Dalibor Reznicek.

Znojmo - Der EHC Red Bull München hat sein zweites Gruppenspiel in der Champions Hockey League gewonnen. Am Dienstag siegte der Deutsche Meister beim tschechischen Vertreter Orli Znojmo.

Ganz wichtiger Erfolg für den EHC Red Bull München! Nach der 0:3-Auftaktpleite am Samstag in Fribourg gewann der EHC sein zweites Spiel in der Champions Hockey League (CHL) beim tschechischen Team Orli Znojmo mit 4:3 (1:1, 0:1, 3:1) und rückte somit auf Rang zwei der Gruppe F vor.

Die Führung für die Gäste aus der bayerischen Landeshauptstadt durch Keith Aucoin (15.) drehte Libor Sulak (19., 29.) zum zwischenzeitlichen 1:2. Kurios: Bei allen drei Treffern saß ein EHC-Spieler auf der Strafbank. Dem Team von Trainer Don Jackson war vor allem im Mittelabschnitt anzumerken, dass mit Daryl Boyle, Brooks Macek, Yannik Seidenberg und Dominik Kahun vier deutsche Nationalspieler fehlten.

Doch dank einer Leistungssteigerung im Schlussdrittel konnte der Deutsche Meister die Partie vor 3007 Zuschauern durch Tore von Michael Wolf (42.), sowie eines Doppelschlags durch Mads Christensen und Jerome Flaake (beide 52.) für sich entscheiden. Sulak konnte mit seinem dritten Treffer des Abends nur noch verkürzen (59.), den Sieg der Münchner aber nicht mehr verhindern.

Nun hat der EHC bis zum 6. September Pause, dann steht das erste Heimspiel in der diesjährigen CHL-Saison an, dann geht es gegen Fribourg-Gotteron. Es wird die erste Partie der Red Bulls im Olympia-Eisstadion seit dem 19. April sein. Das letzte Gruppenspiel findet drei Tage später in München gegen Orli Znojmo statt.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

EHC gewinnt Topspiel in Mannheim - aber Sorgen um drei Spieler
EHC gewinnt Topspiel in Mannheim - aber Sorgen um drei Spieler
Zielsicher zu den Adlern!
Zielsicher zu den Adlern!
EHC-Youngster Kastner: Die Details sind entscheidend
EHC-Youngster Kastner: Die Details sind entscheidend
EHC-Schock: Mauer fällt wochenlang aus - auch Smaby verletzt
EHC-Schock: Mauer fällt wochenlang aus - auch Smaby verletzt

Kommentare