Der Kampf um den Titel, Spiel 3

Ticker: Auch Spiel 3 geht an den EHC

+

München - Der EHC Red Bull München sichert sich im dritten Spiel der Final-Serie gegen die Grizzlys Wolfsburg den Matchpuck. Die Partie zum Nachlesen im Ticker.

Update vom 6. Mai 2016: Nach den Playoffs in der DEL geht es mit der Weltmeisterschaft weiter: Hier finden Sie den Spielplan zur Eishockey-WM 2016 als PDF, sowie alle Termine und Ergebnisse.

Der EHC Red Bull München kann mit einem Sieg bei den Grizzlys Wolfsburg am Freitag erstmals Deutscher Meister werden. Wir berichten den ganzen Tag über im Ticker und sind beim Spiel am Abend live vor Ort in Wolfsburg. Hier geht's zum Ticker: Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München

EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 4:1 (1:0, 1:0, 2:1)

Tore: 1:0 Maurer (10:40), 2:0 Dehner (29:29), 3:0 Christensen (51:50), 3:1 Hambly (56:58), 4:1 Jaffray (59:02)
Finale, Spiel 3 - Playoff-Stand 3:0

Hier geht es zum Spielbericht.

EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg: Schluss!

Die Red Bulls gewinnen auch Spiel 3 und sichern sich den Matchpuck.

60. Minute: TOOOOR für den EHC! Jaffray trifft von der Mittellinie ins leere Tor. Das Ding ist druch!

59. Minute: Brückmann verlässt erneut das Tor. Wolfsburg riskiert alles.

57. Minute: Tor für die Grizzlys. Hambly hat freie Schussbahn und netzt ein. Geht hier etwa noch was für die Grizzlys?

57. Minute: Gross zieht den Goalie - damit eine 6:4-Überzahl für die Grizzlys.

57. Minute: Auszeit Wolfsburg.

57. Beim EHC sind zu viele Spieler auf dem Eis, Sparre sitzt die Strafe ab.

52. Minute: TOOOOOOR für den EHC! Und was für eins! Aucoin beweist Auge und passt von links an den langen Pfosten. Dort nimmt Christensen die Scheibe direkt - und es steht 3:0.  

51. Minute: Wegen Hakens muss Aubin zwei Minuten auf der Strafbank Platz nehmen.

47. Minute: Die Gäste suchen hier weiterhin die Lücke. Finden sie aber nur sehr, sehr selten.

45. Minute: Die nächste dicke Möglichkeit für die Grizzlys. Aber Wallace lässt sie fast schon fahrlässig liegen. Leggio macht das kurze Eck gut zu.  

45. Minute: Leggio! Der war wichtig. Erst blockt der Goalie einen Schuss von Sharrow ab, dann der Rebound von Höhenleitner aufs kurze Eck - aber Leggio wehrt mit dem Schlittschuh ab und packt dann sicher zu.  

44. Minute: Schuss Samson - abgeblockt. Die Grizzlys wollen kontern, aber der EHC spielt diszipliniert und ist defensiv schon wieder Herr der Lage.

42. Minute: Boyle hat viel Platz über rechts und hält einfach mal aufs kurze Eck drauf - aber zu harmlos.

41. Minute: Die Grizzlys sind wieder komplett.

41. Minute: Der Schlussabschnitt läuft.

EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg: Ende 2: Drittel

Es läuft weiter beim EHC. Das 2:0 fällt zum richtigen Zeitpunkt. Die Red Bulls haben hier nicht reihenweise Schüsse, sind aber ungemein effektiv.
39. Minute: Powerplay für den Red Bulls: Wolfsburgs McLean nimmt wegen Hakens für zwei Minuten auf der Strafbank Platz.

39. Minute: Chance für Kastner, aber er bekommt nicht genügend Druck hinter seinen Abschluss vor dem Slot.

38. Minute: St-Denis ist zurück, der EHC wieder komplett.

38. Minute: Wieder kein Durchkommen für Voakes.  

37. Minute: Wolfsburg versucht es jetzt mit mehr Tempo. Aber diesmal schießen die Grizzlys ihren eigenen Mann ab.

36. Minute: St-Denis kann es gar nicht fassen, aber er muss auf die Strafbank. Die Scheibe ist weg, Voakes kommt nicht durch - deswegen zu Recht zwei Minuten wegen Behinderung.  

35. Minute: Damit ist die Unterzahl beendet, die Red Bulls sind wieder komplett.

35. Minute: Da bietet sich Sharrow die Chance für die Grizzlys. Aber der EHC blockt diesen Schuss aufopferungsvoll ab in Person von Wörle.

34. Minute: Ein Zwei-auf-Eins-Konter für den EHC in Unterzahl. Seidenberg startet, aber der Querpass auf Aucoin kommt nicht an.  

34. Minute: Was soll man sagen? Wieder ein starkes Penaltykilling der Red Bulls.

33. Minute: Seidenberg muss für zwei Minuten wegen Behinderung in die Kühlbox. Powerplay für Wolfsburg.

33. Minute: Wolf setzt sich stark auf der rechten Seite durch. Die Scheibe landet bei Jaffray, doch Brückmann rettet die Grizzlys mit einer Glanztat.

30. Minute: TOOOOR für den EHC! Das ist das 2:0! Die Red Bulls kontern. Kettemer knallt die Scheibe über die Bande raus. Pinizzotto spielt ins Zentrum, wo Dehner völlig frei angelaufen kommt und zum 2:0 einschiebt. Es ist bereits sein drittes Tor in dieser Finalserie.

29. Minute: Der EHC ist wieder komplett - und hat in zwei Minuten nicht einen gefährlichen Schuss zugelassen.

28. Minute: Wolf spielt die Scheibe heraus, bis hierher wieder ein gutes Penaltykilling der Münchner.

27. Minute: Strafe für die Red Bulls. Es trifft Maurer wegen Beinstellens.

27. Minute: Das wäre fast das 2:0 gewesen. Wieder ist ein Schlagschuss - diesmal von Söderholm - gefährlich. Kahun schnappt sich den Rebound, legt die Scheibe aber knapp am Tor vorbei.

26. Minute: Jetzt sind wieder die Wolfsburger im Anmarsch, aber auch sie finden keine wirkliche Anspielstation.

26. Minute: München macht das Spiel schnell, der Puck landet bei Smaby an der blauen Linie. Der zieht sofort ab - aber Brückmann fängt die Scheibe.

24. Minute: Auf der anderen Seite kommt Voakes durch, aber sein Abschluss ist dann doch zu harmlos.

24. Minute: Der EHC kontert, Wolf kommt aber nicht an Höhenleitner vorbei. Dann muss die Partie unterbrochen werden, weil Fauser nach einem Kinnhaken von Smaby im Münchner Drittel liegen bleibt. So schlimm sieht es aber nicht aus.  

22. Minute: Gut gemacht von Samson, der den Pass von der Grundlinie in die Mitte spielt. Aucoin wird bedrängt und trifft die Scheibe somit nicht richtig.

21. Minute. Auf geht's in den zweiten Abschnitt.

EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg: Ende 1. Drittel

Drittel-Fazit: Die Partie ist schnell und temporeich, allerdings haben es beide Teams schwer, in Schussposition zu gelangen. Der EHC kommt dann besser herein, aber Wolfsburg wird durch das Gegentor wachgerüttelt.

20. Minute: München kontert, aber Wörle bekommt den Querpass nicht an den Mann.

19. Minute: Der EHC ist wieder komplett.

19. Minute: Aggressives Penaltykilling der Münchner.

18. Minute: Schlagschuss von McLean geht knapp am linken Pfosten vorbei.

17. Minute: Boyle muss wegen Haltens auf die Strafbank. Zwei Minuten Überzahl also nun für die Wolfsburger.

16. Minute: Die Grizzlys verlieren die Scheibe im eigenen Drittel. Am Ende legt Jaffray ab für Seidenberg, der den Puck vor dem Slot aber knapp verpasst.

14. Minute: Wolfsburg schafft es, sich vom Druck zu befreien - und hat die Chance zum Ausgleich durch McLean. Aber Boyle blockt den Schuss clever. 

13. Minute: Der EHC hat das Geschehen mittlerweile absolut im Griff. Jetzt bloß nicht nachlassen.

11. Minute: TOOOOOOOR für den EHC! Da ist er drin! Smaby hat an der blauen Linie Platz. Er knallt die Scheibe aufs Tor, Maurer fälscht ab - und da ist die Führung für die Red Bull!

11. Minute: Die Grizzlys sind wieder komplett.

10. Minute: Außennetz! Da fehlte nicht viel bei Christensen.

10. Minute: Dicke Chance für Jaffray im Powerplay, aber er schiebt den Puck am Pfosten vorbei.

9. Minute: Die erste Strafzeit des Abends zieht ein Grizzly. Es trifft Stas wegen Haltens.

7. Minute: Die erste gute Chance für den EHC. Wolf kommt über rechts und zieht ab. Brückmann wehrt ab, und nur um Haaresbreite verpasst Seidenberg den Rebound.

7. Minute: Die Grizzlys machen die Räume eng und wollen so den Münchner Aufbau früh zerstören.

5. Minute: Schlagschuss von Söderholm nach gewonnenem Bully im Wolfsburger Drittel - aber knapp am langen Pfosten vorbei. Der EHC erhöht den Druck.

4. Minute: Auf der anderen Seite die Chance für Kastner. Wolfsburgs Goalie Brückmann lässt abprallen, doch Christensen ist zu weit weg, als dass er den Rebound verwerten kann.

4. Minute: Haskins hat Platz in der neutralen Zone und zieht ab - aber kein Problem für Leggio.

3. Minute: Keiner will hier so früh zu hohes Risiko gehen. Das Tempo ist trotzdem hoch. 

2. Minute: Die Scheibe landet vor dem Wolfsburger Tor bei Kettemer, aber er trifft die Scheibe nicht richtig.  

1. Minute: Und los geht's!

+++ Die Teams stehen auf dem Eis, die letzten Vorbereitungen für die Nationalhymne werden getroffen. Die Blaskapelle macht sich bereit.

+++ Die Starting Sic der Red Bulls: Leggio - Smaby, St-Denis, Wolf, Jaffray und Seidenberg.

+++ "Wenn wir Wolfsburg weiter konzentriert unser Spiel aufzwingen, bin ich sehr zuversichtlich für die nächsten Partien“, erklärt EHC-Stürmer Tobias Wörle.  

+++ Wir sind gespannt: Gibt es heute das 3:0, oder schaffen es die Grizzlys, den Anschluss herzustellen? In wenigen Minuten geht's los am Oberwiesenfeld.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker vom dritten Final-Spiel der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) um die Deutsche Meisterschaft zwischen dem EHC Red Bull München und den Grizzlys Wolfsburg! Der EHC hat nach zwei Siegen in den ersten beiden Duellen am Dienstagabend (19.30 Uhr) die Chance, sich mit einem weiteren Erfolg den Matchpuck zur Meisterschaft zu sichern. Wir berichten im Live-Ticker vom Oberwiesenfeld!

EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg: Vorbericht

Der EHC Red Bull München ist auf Meister-Kurs! In der Final-Serie der Playoffs 2016 gegen die Grizzlys Wolfsburg führt die Mannschaft von Trainer Don Jackson mit 2:0-Siegen. Dem wichtigen 2:1-Auftaktsieg nach Verlängerung am Freitag folgte am Sonntag ein nervenaufreibendes und spektakuläres 5:4 bei den Niedersachsen. Heißt: Gewinnt der EHC am Dienstag auch Spiel drei, so könnte bereits am kommenden Freitag in Wolfsburg der erste Meistertitel der Vereinsgeschichte eingefahren werden.

Doch davor müssen die Red Bulls noch einmal hart arbeiten, denn die Grizzlys zeigten besonders in Spiel zwei, dass sie den Münchnern weh tun können. Helfen werden dem EHC am Dienstag definitiv die Fans im ausverkauften Olympia-Eissportzentrum am Oberwiesenfeld. Die Euphorie rund um das Team ist spürbar, der Traum vom Titel so real wie nie.

EHC Red Bull München gegen die Grizzlys Wolfsburg - Matchpuck zur Meisterschaft oder Anschluss-Sieg? Hier in unserem Live-Ticker erfahren Sie es!

Die Playoffs der DEL 2016 - alle Infos und Termine

Wie Sie die DEL-Playoffs 2016 live sehen, erfahren Sie im TV Guide. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos zu den DEL Playoffs 2016 zusammengefasst.

Die Final-Serie zwischen dem EHC Red Bull München und den Grizzlys Wolfsburg

Spiel 1: EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 2:1 nach Overtime

Spiel 2: Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München 4:5

EHC Red Bull München - Kölner Haie im Halbfinale: Die Playoff-Duelle im Ticker

Spiel 1: EHC Red Bull München - Kölner Haie

Spiel 2: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Spiel 3: EHC Red Bull München - Kölner Haie

Spiel 4: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Spiel 5: EHC Red Bull München - Kölner Haie

EHC Red Bull München: So lief das Viertelfinale

Spiel 1: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 5:0

Spiel 2: Straubing Tigers gegen EHC Red Bull München 1:2 n.V.

Spiel 3: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 4:0

Spiel 4: Straubing Tigers gegen EHC Red Bull München 2:1

Spiel 5: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 2:1

auch interessant

Meistgelesen

EHC gewinnt Topspiel in Mannheim - aber Sorgen um drei Spieler
EHC gewinnt Topspiel in Mannheim - aber Sorgen um drei Spieler
Kantersieg! EHC schießt Düsseldorf aus der Halle
Kantersieg! EHC schießt Düsseldorf aus der Halle
EHC-Youngster Kastner: Die Details sind entscheidend
EHC-Youngster Kastner: Die Details sind entscheidend
EHC-Schock: Mauer fällt wochenlang aus - auch Smaby verletzt
EHC-Schock: Mauer fällt wochenlang aus - auch Smaby verletzt

Kommentare