Red Bulls verlieren Spiel 2 im DEL-Halbfinale

Ticker: Haie schlagen zurück und stellen auf 1:1 in der Serie

+

Köln - Der EHC Red Bull München ist im zweiten Halbfinal-Spiel der Playoffs bei den Kölner Haien Ende ohne Chance. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

Update vom 6. Mai 2016: Nach den DEL-Playoffs geht mit dem mit schnellsten Mannschaftssport der Welt in Russland weiter: Hier finden Sie den Spielplan zur Eishockey-WM 2016 als PDF, sowie alle Termine und Ergebnisse.

Der EHC München steht im Finale der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Hier geht's zum Ticker: Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München

Kölner Haie - EHC Red Bull München   5:1 (3:0, 1:1, 1:0)

Tore: 1:0 Hager (3:58), 2:0 Latta (6:04), 3:0 Jones (18:49), 4:0 Hager (25:45), 4:1 Pinizzotto (36:51), 5:1 Jones (48:09)
Halbfinale, Spiel 2 - Playoff-Stand 1:1

Hier geht es zum Spielbericht.

Kölner Haie - EHC Red Bull München: Schluss!

Das war's, die Haie gleichen in der Serie zum 1:1 aus. Der EHC leistet sich hinten schlichtweg zu viele Fehler und nutzt seine Chancen nicht, sodass hier schlichtweg nichts drin war. Sei's drum, vergessen und weitermachen - am Sonntag in der Olympia-Eisstadion. Wir berichten natürlich wieder in Live-Ticker, bis dahin!

60. Minute: Noch einmal ein Schuss von Samson, aber damit hat Wesslau mal so gar keine Probleme. Noch 27 Sekunden.

58. Minute: Die Luft ist definitiv raus.

53. Minute: Es geht heute auch irgendwie nichts mehr. Ein gebrauchter Tag für den EHC.

49. Minute: Tor für die Haie - 5:1! Der EHC geht volles Risiko, verliert dabei aber die Scheibe an der blauen Linie. Jones läuft den Konter und bezwingt Leggio.

47. Minute: Zwei Minuten für Aslund wegen Behinderung, Powerplay für die Red Bulls!

46. Minute: Es geht hin und her. Falk kann hier alles klar machen, scheitert aber. Die Haie igeln sich hier keineswegs hinten ein.

44. Minute: Jetzt die Chance für den EHC, aber Aucoun schießt Latta an.

44. Minute: LEGGIO! Kahun verliert die Scheibe, Salmonsson hat die dicke Chance, aber Münchens Goalie ist da. Was eine Glanztat!

42. Minute: Böser Patzer der Haie, den Söderholm aber nicht bestrafen kann.

42. Minute: Christensen hat seine Strafe abgesessen, der EHC ist damit wieder komplett.

41. Minute: Das Schlussdrittel läuft. Was geht hier noch für die Red Bulls?

Kölner Haie - EHC Red Bull München: Ende 2. Drittel

Der EHC zeigt heute nicht seine beste Defensivleistung, zeigt aber immerhin, dass er doch noch da ist und verkürzt durch Pinizzotto.

40. Minute: Zwei Minuten für Christensen für Beinstellen.

38. Minute: Auf der anderen Seite Leggio mit der Glanztat gegen Sulzer.

38. Minute: Christensen zum Ersten, Christensen zum Zweiten - vorbei! Da geht vielleicht tatsächlich noch was.

38. Minute: Zwei Minuten wegen unnötiger Härte gibt's für Jaffray und Umicevic.

37. Minute: TOOOOOR für den EHC! Jetzt passen die Kölner mal nicht auf. Pinizzotto hämmert die Scheibe nach Querpass von Samson in den Winkel, nur noch 1:4 aus Sicht der Münchner. Geht hier noch was?

36. Minute: Dehner ist zurück, der EHC wieder komplett.

35. Minute: Die Red Bulls machen ihre Sache in Unterzahl ordentlich. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

34. Minute: Zwei Minuten für Dehner gibt's wegen Beinstellens.

34. Minute: Volles Haus in Köln: 18.068 Zuschauer sind da. Das  kann sich sehen lassen.

33. Minute: Der EHC hat hier und da Probleme, sich zu befreien. Die Defensive war definitiv schon einmal sattelfester.

32. Minute: Und schon sind die beiden auch wieder zurück, beide Teams wieder komplett.

30. Minute: Strafe für beide Mannschaften: Kölns Weiß nimmt wegen hohen Stocks zwei Minuten in der Kühlbox Platz, auf der anderen Seite St.-Denis wegen Stockschlags. Es geht mit vier gegen vier weiter.

28. Minute: Auch Pinizzotto ist zurück, der EHC ist wieder vollzählig auf dem Eis.

28. Minute: Seidenberg ist zurück, die Red Bulls sind nun noch 36 Sekunden zu viert.

26. Minute: Jetzt muss Pinizzotto auf die Strafbank wegen Stockschlags.

26. Minute: Tor für die Haie - 4:0! Auch im Powerplay haben die Kölner einfach zu viel Platz. Direkt vor dem Slot steht Hager frei und netzt ein.

26. Minute: Jetzt sieht auch noch Seidenberg zwei Minuten wegen Haltens. 1:52 Minuten heißt es nun 5:3-Überzahl für die Haie. Konzentration, Red Bulls!

25. Minute: Auch das noch! 2+10-Minuten Strafe für Sparre wegen Checks gegen den Kopf. Kahun sitzt die Strafe ab, Powerplay für die Haie.

24. Minute: Die Red Bulls leisten sich heute zu viele Fehler im Aufbau. Das müssen die in den Griff bekommen.  

23. Minute: Puuh, durchatmen! Das war ganz schön knapp von Syvret.

22. Minute: Kettemer ist zurück - jetzt aber?

22. Minute: Lalonde hält drauf - aber diesmal packt Leggio zu.  

21. Minute: Weiter geht's - nach wie vor mit Powerplay für die Kölner.

Kölner Haie - EHC Red Bull München: Ende 1. Drittel

München ist viel im Drittel der Kölner unterwegs, schafft es aber nicht, Wesslau zu bezwingen. Anders die Haie: Sie präsentieren sich ganz anders als noch am Mittwoch am Oberwiesenfeld und sind eiskalt vor dem Tor.

20. Minute: Kurz vor der Pause muss Kettemer wegen Stockschlags für zwei Minuten auf die Strafbank.

19. Minute: Tor für die Haie - 3:0! Schon wieder aus zentraler Position. Schon wieder hat Leggio freie Sicht. Schon wieder ist er drin. Jones macht's, Leggio wütet.  

17. Minute: Drei Minuten sind's noch im ersten Drittel, und der EHC findet einfach nicht die Lücke. Köln macht das hier sehr abgezockt.

15. Minute: Lalonde verliert die Scheibe im Angriff, Sparre startet den Konter, bringt den Puck aber nicht an Wesslau vorbei.

13. Minute: Die Münchner belagern aktuell wieder das Kölner Drittel, schaffen es aber nicht, die Scheibe im Kölner Tor unterzubringen.

11. Minute: Die Haie wieder komplett.

11. Minute: Freie Schussbahn für Dehner, aber ein Kölner wirft sich rein und blockt ab.

9. Minute: Es gibt zwei Minuten für Kölns Ohmann wegen Haltens des Gegners. Powerplay für die Red Bulls.

7. Minute: 2:0 für die Haie. Das gibt's doch nicht! Nach einem Pass von Sulzer an die blaue Linie läuft Latta allein auf Leggio zu, lässt den Münchner Goalie aussteigen und drückt die Scheibe über die Linie. Powerplay-Tor für die Kölner.  

5. Minute: Sparre muss wegen Hakens für zwei Minuten in die Kühlbox.  

4. Minute: Tor für die Haie - 1:0! So schnell kann's gehen. Hager platziert seinen Schlagschuss sauber, Leggio hat freie Sicht, kommt aber nicht mehr heran.

4. Minute: Das war knapp. Boyle schießt knapp über das Tor. Der EHC macht hier wieder gut Druck.  

3. Minute: Schon jetzt wird deutlich, dass die Kölner sich auch mal in der Anfangsphase nach vorne einschalten. Das sah am Mittwoch noch ganz anders aus.

2. Minute: Wesslau unterstreicht seine gute Leistung von Mittwoch. Der Kölner Goalie reagiert beim Abschluss von Seidenberg gedankenschnell.

1. Minute: Jones stochert die Scheibe Richtung Münchner Tor, aber Leggio ist auf dem Posten und hält den Puck fest.

1. Minute: Here we go! Köln gewinnt das erste Bully. Auf geht's, Red Bulls!

+++ Die Mannschaften sind auf dem Eis und sind startklar - wir sind es auch!

+++ Das Warmup ist beendet, der Countdown läuft.

+++ Jerome Samson, der wegen seiner langen Verletzung zum ersten Mal in der Kölner Arena aufläuft, meint derweil: "Das Momentum liegt jetzt auf unserer Seite. Ich habe noch nie in Köln gespielt und freue mich auf die Begegnung. Für uns geht es wie immer darum unsere Leistung abzurufen und weiter konzentriert zu bleiben."

+++ Auch Münchens Headcoach Don Jackson meint: "Köln kommt aus einer harten Serie und hatte nicht viel Zeit zur Vorbereitung. Am Freitag werden sie ausgeruhter sein."

+++ Es geht aufs Eis, das Warmup für Duell Nummer 2 in der Halbfinal-Serie läuft.

+++ Klar, die Kölner dürften angesichts ihrer sieben Partien in der Viertelfinal-Serie schwere Beine haben. Dabei ging es - auch schon am Mittwoch beim klaren 5:1 der Münchner nicht nur um die körperliche Verfassung. In den Playoffs brauchst du mentale Frische, sagt Servus.TV-Kommentator Basti Schwele in seiner tz-Experten-Kolumne und erklärt, worauf es bei den Haien nun ankommt.  

+++ Die Starting Six der Red Bulls ist da: Der EHC beginnt mit David Leggio im Tor sowie Smaby, St.-Denis, Seidenberg, Jaffray und Wolf.

+++ Rund eine Stunde dauert es noch bis zum Ersten Bully in der Kölner Arena. Aber die Red Bulls sind jetzt schon fokussiert - wie hier David Leggio beim Warmmachen - noch neben dem Eis.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker vom zweiten Duell des EHC Red Bull München mit den Kölner Haien im Halbfinale der Playoffs! Spielbeginn am Freitag in der Lanxess Arena ist um 19.30 Uhr. Bei uns verpassen Sie nichts!

Kölner Haie - EHC Red Bull München: Vorbericht

Halbfinale, die Zweite! Der EHC Red Bull München muss am Freitag zum zweiten Duell in der Runde der letzten vier Teams zu den Kölner Haien reisen. Das Ziel ist klar: Der Hauptrundensieger  will in der Best-of-seven-Serie mit 2:0-Siegen in Führung gehen.

Spiel eins am Mittwoch war für den EHC ein Auftakt nach Maß. Souverän, ja phasenweise schon meisterlich präsentierte sich das Team von Headcoach Don Jackson und ließ sich dabei auch von einem zwischenzeitlichen Rückstand nicht beeindrucken. Am Ende hieß es hochverdient 5:1 im Olympia-Eisstadion.

Jetzt also das zweite Duell, das in der 18.500 Fans fassenden Kölner Lanxess Arena steigen wird. Dabei war der Termin am Freitag alles andere als sicher. Die Arena-Betreiber hatten die Halle bereits an den deutschen Handballbund vermietet, der an diesem Tag dort ein Länderspiel austragen wollte. Durch den unerwarteten Halbfinal-Einzug der Kölner Haie musste umgeplant werden - und die Handballer müssen nun am Samstag ran.

Kann der EHC Red Bull München in Köln nachlegen und gegen die Haie den zweiten Sieg einfahren? Hier in unserem Live-Ticker erfahren Sie es!

Die Playoffs der DEL 2016 - alle Infos und Termine

Wie Sie die DEL Playoffs 2016 live sehen, erfahren Sie im TV Guide. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos zu den DEL Playoffs 2016 zusammengefasst.

Die Final-Serie zwischen dem EHC Red Bull München und den Grizzlys Wolfsburg

Spiel 1: EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 2:1 nach Overtime

Spiel 2: Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München 4:5

Spiel 3: EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 4:1

Die Ticker zu den Halbfinal-Playoff-Spielen des EHC München

Spiel 1: EHC Red Bull München - Kölner Haie 5:1

Spiel 3: EHC Red Bull München - Kölner Haie 3:1

Spiel 4: Kölner Haie - EHC Red Bull München

Spiel 5: EHC Red Bull München - Kölner Haie

EHC Red Bull München: So lief das Viertelfinale

Spiel 1: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 5:0

Spiel 2: Straubing Tigers gegen EHC Red Bull München 1:2 n.V.

Spiel 3: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 4:0

Spiel 4: Straubing Tigers gegen EHC Red Bull München 2:1

Spiel 5: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 2:1

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

EHC: Derbypleite trotz Vier-Tore-Führung und Joslin-Hattrick
EHC: Derbypleite trotz Vier-Tore-Führung und Joslin-Hattrick
Zielsicher zu den Adlern!
Zielsicher zu den Adlern!
Spezl, jetzt gib' Gas!
Spezl, jetzt gib' Gas!

Kommentare