Red Bulls in der Spur

Ticker: Kantersieg in Köln! EHC holt Matchpuck

+

Köln - Der EHC Red Bull München will sich in Spiel vier bei den Kölner Haien den Matchpuck im Halbfinale der Playoffs sichern. Ob das klappt, erfahren Sie im Live-Ticker.

Update vom 3. Mai 2016: Nach den Playoffs in der DEL geht es gleich weiter mit dem mit schnellsten Mannschaftssport der Welt: Hier finden Sie den Spielplan zur Eishockey-WM 2016 als PDF, sowie alle Termine und Ergebnisse.

Der EHC München steht im Finale der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Hier geht's zum Ticker: Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München

Kölner Haie - EHC Red Bull München   1:5 (0:1, 0:2, 1:2)

Halbfinale, Spiel 4 - Playoff-Stand 1:3

Tore: 0:1 Dehner (8:27), 0:2 Samson (25:34), 0:3 Samson (33:26), 0:4 Kahun (40:24), 1:4 Hager (46:22), 1:5 Wolf (47:56).

Ende des 2. Drittels: Köln - München 1:5

AUS! JAWOLL!!! Der EHC gewinnt souverän mit 5:1 in Köln und stellt die Serie auf 3:1. Am Freitag könnte jetzt das Final-Ticket gelöst werden! Hier geht es zum Spielbericht.

60. Minute:Kölns Lüdemann trifft den Pfosten!

59. Minute: Noch einmal eine Strafzeit gegen den EHC, Steve Pinizzotto muss wegen Beinstellens auf die Bank. Und: Der EHC-Star entschuldigt sich! Sieht man selten bei ihm ...

59. Minute: Die letzten beiden Minuten laufen, der EHC fährt dem Sieg entgegen - und die Münchner Fans feiern mit einer Polonaise in ihrem Block.

56. Minute: München ist wieder komplett, die Kölner Haie fast ohne Druck auf das Gehäuse während des Powerplays.

54. Minute: Strafzeit gegen München, Yannic Seidenberg muss wegen halten des Stocks für zwei Minuten vom Eis.

54. Minute: Bei beiden Teams merkt man jetzt, dass sie die Kräfte sparen wollen. Die vierten Reihen sind auf dem Eis, dürfen sich noch einmal zeigen.

52. Minute: Frank Mauer ist alleine durch, trifft aber nur die Oberkante der Latte. Schade!

52. Minute: Wir sind selbst baff, wie der EHC hier in Köln agiert. Unfassbar souverän, fast ein perfektes Auswärtsspiel! 

50. Minute: Das ist einfach nur klasse! So reagiert ein Spitzenteam: Tor gefangen? Egal, wir schießen einfach wieder selber eins! Diesem EHC ist alles zuzutrauen ...

48. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Michael Wolf verwertet einen Konter auf Zuspiel von Jason Jaffray - 1:5! JAWOLL!

48. Minute: Dragan Umicevic scheitert an David Leggio - puh!

47. Minute: TOR FÜR KÖLN! Philipp Gogulla passt auf Patrick Hager, der hat keine Probleme einzuschieben, 1:4. Der EHC somit wieder zu viert.

47. Minute: Und jetzt ist der EHC in Unterzahl! EHC-Keeper David Leggio bekommt zwei Minuten wegen Stockschlags, absitzen muss die Strafe Yannic Seidenberg.

46. Minute: Und schon ist die EHC-Überzahl wieder futsch - nach neun Sekunden! Jason Jaffray muss wegen Haltens in die Kühlbox. Weiter geht es mit Vier-gegen-vier.

46. Minute: Diese Szenen sind bezeichnend! Fast eine Minute lang können sich die EHC-Cracks den Puck bei angezeigter Strafe gegen Köln zuspielen. So zaghaft attackieren die Haie. Nicholas Latta muss wegen Stockchecks zwei plus zehn Minuten raus.

45. Minute: Spart sich der EHC angesichts dieser deutlichen Führung jetzt einige Kräfte für das möglicherweise entscheidende Spiel am Freitag auf? Es wäre nur zu verständlich.

44. Minute: Yannic Seidenberg zieht aus der Drehung ab - drüber.

42. Minute: Das dürfte die Entscheidung gewesen sein! Der EHC ist hier vollkommen auf Kurs, den dritten Sieg in der Serie einzufahren und sich den Matchpuck zu sichern.

41. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Kahun, Kahun, Kahun! Was für ein Traumtor nach 24 Sekunden! Dominik Kahun haut den Puck aus halbrechter Position in den Winkel - 0:4!

41. Minute: Hinein in den Schlussabschnitt!

Ende des 2. Drittels: Köln - München 0:3

Fazit nach dem 2. Drittel: Eiskalt! Abgezockt! Meisterlich? Fakt ist: Der EHC Red Bull München steht kurz vor dem Matchpuck. Obwohl die Kölner in diesem Abschnitt deutlich aktiver, und gefährlicher agieren, nutzen die Gäste ihre Chancen konsequent.

40. Minute: Die Monster-Chance für Yannic Seidenberg zum 4:0! Nur der Pfosten verhindert, dass der Puck ins Netz geht.

39. Minute: David Leggio spielt richtig stark, hält bisher alles, was auf sein Tor kommt. Gerade schon wieder.

38. Minute: Die letzten beiden Minuten laufen in diesem Mittelabschnitt.

36. Minute: Eriksson hält einfach mal drauf und wieder ist dieser David Leggio im EHC-Tor da.

35. Minute: Wir wollen es ja nicht verschreien, aber es riecht nach Vorentscheidung in der Lanxess Arena! Das ist einfach wahnsinnig abgezockt, was die Red Bulls hier spielen. Drei Assists von Steve Pinizzotto und zwei Tore von Jerome Samson - Wahnsinn!

34. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Jerome Samson macht seinen zweiten Treffer! Pinizzotto sieht Aucoin, der spielt auf Samson und der bleibt eiskalt - 0:3!

33. Minute: Der EHC drückt die Kölne Haie in deren Drittel. Es sieht nach Powerplay aus - ist es aber nicht.

32. Minute: Dominik Kahun erkämpft sich die Scheibe im Mitteldrittel und zieht ab - Wesslau hat ihn.

30. Minute: Halbzeit in dieser Partie und Köln ist jetzt deutlich aktiver, der EHC hat Probleme im zweiten Abschnitt. Trotzdem, das 2:0 geht wegen des starken ersten Drittels in Ordnung.

29. Minute: Und wieder entschärft Leggio, diesmal kam der Schuss von Moritz Müller. Lalonde trifft wenig später das Münchner Außennetz.

29. Minute: Was für eine unfassbare Parade von David Leggio! Der war doch schon drin, der Puck zusammen mit Nicholas Latta sogar hinter dem Goalie, aber der EHC-Keeper rettet dann irgendwie doch noch vor der Linie! Unglaubliche Szene!

27. Minute: Wie eiskalt ist dieser EHC heute bitte? Gerade, als die Hausherren hier richtig Dampf machten und die Fans lauter wurden, erhöhen die Red Bulls. Bockstark!

26. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Wieder ist es Steve Pinizzotto, der den genialen Pass in den Slot spielt und diesmal haut ihn Jerome Samson ins Tor - 0:2!

26. Minute: Der EHC schwimmt etwas! Andreas Falk vergibt freistehend vor Leggio!

25. Minute: Puh, das war knapp! Alexander Sulzer passt scharf vor das Münchner Tor, doch Alexander Weiß rutscht der Puck unter dem Schläger durch.

24. Minute: Ja, der EHC hat jetzt deutlich mehr zu tun in der Defensive, aber noch stehen die Münchner gut.

23. Minute: Jetzt wird Köln erstmals richtig gefährlich! Ryan Jones und Alexander Falk prüfen David Leggio.

22. Minute: Die Haie sind wieder komplett, dieses EHC-Powerplay war eigentlich keines ...

21. Minute: Das zweite Drittel läuft! Der EHC noch 90 Sekunden in Überzahl.

Ende des 1. Drittels: Köln - München 0:1

Fazit nach dem 1. Drittel: Der EHC Red Bull München führt hier absolut verdient bei den Kölner Haien. Eigentlich müsste die Mannschaft von Headcoach Don Jackosn aber höher in Front, denn sie bestimmt die Partie in allen Belangen.

20. Minute: Strafzeit gegen Köln! Moritz Müller muss 30 Sekunden vor dem Ende wegen Beinstellens gegen Keith Aucoin vom Eis.

20. Minute: Die letzte Minute im ersten Drittel läuft.

18. Minute: Was baut der EHC hier für einen Druck auf, spielt hier fast wie im Powerplay! Jetzt muss eigentlich nur noch der Puck in den Kasten ...

17. Minute: Der EHC ist wieder komplett, ohne ein Unterzahl so richtig in Gefahr geraten zu sein.

16. Minute: Der EHC verteidigt konsequent in Unterzahl und die Haie machen sehr viele Fehler.

15. Minute: Söderholm muss wegen Stockchecks für zwei Minuten in die Kühlbox. Die Powerplay-Quote der Kölner liegt bei 14,92 Prozent, also Vorsicht!

15. Minute: Aslund schießt, aber Leggio kann den Puck abwehren.

14. Minute: Kahun und Kettemer prüfen Wesslau - beide Male landet der Puck nicht im Tor der Haie.

14. Minute: Der EHC bleibt druckvoll, die Haie kommen kaum gefährlich vor das Tor von David Leggio. Bisher sieht das gut aus, was München hier macht.

13. Minute:  "Wir sind gut reingestartet ins Spiel", resümiert Florian Kettemer im Powerbreak. "Es kann noch viel passieren, wir spielen aber unser Spiel weiter. Die Kölner müssen jetzt kommen." Hoffentlich nutzen die Red Bulls die Räume dann konsequent aus.

13. Minute: Jason Jaffray mit einem schönen Move, doch Wesslau ist zur Stelle.

11. Minute: Die Führung geht hier vollkommen in Ordnung und macht weiter Dampf! Eben scheiterte Jaffray knapp. Sauber, Red Bulls, weiter!

9. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR MÜNCHEN! Jeremy Dehner verwertet einen Wahnsinnspass von Steve Pinizzotto von hinter dem Tor in den Slot zur Münchner Führung - 0:1!

8. Minute: Der EHC Red Bull München steht immens sicher in der Defensive, lässt sehr wenig zu. So sieht das gut aus, aber Köln spielt hier keineswegs ungefährlich.

5. Minute: Wieder kein EHC-Tor bei diesem Konter! Steve Pinizzotto führt den Puck, spielt auf den mitgelaufenen Jerome Samson und der scheitert an Wesslau. Zefix!!!

4. Minute: Insgesamt sehen wir ein ausgeglichenes Spiel, das noch nicht das ganz große Tempo aufgenommen hat. Kölns Eriksson zieht ab, aber vorbei.

3. Minute:  EHC-Star Florian Kettemer liegt auf dem Eis, wurde offensichtlich im Gesicht getroffen. Für ihn geht es weiter, aber eine Strafe gegen Köln scheint es nicht zu geben.

3. Minute: Was für eine Chance für den EHC! Die Zwei-auf-eins-Situation, doch Aucoin trifft nur den Außenpfosten! Gibt es nicht!

2. Minute: Ankert spielt sich frei und schießt, aber der ECH wirft sich dazwischen.

1. Minute: Guter Beginn von München! Erst Wolf mit einem ersten Versuch, dann scheitern Seidenberg und Abeltshauser an Haie-Schlussmann Wesslau. Weiter so!

1. Minute: Spiel Nummer vier läuft!

Kölner Haie - EHC Red Bull München: Vor dem Spiel

+++ Die Teams sind da, auf geht's, EHC!

+++ "Wir müssen schauen, dass wir nicht in Rückstand gerade und so die Fans nicht ins Spiel kommen lassen", sagte Yannic Seidenberg bei ServusTV. "Es gilt unser Spiel durchzuziehen."

+++ Wieder einmal ein entscheidender Faktor heute: Die Kraft! Die Haie haben bereits 13 Playoff-Partien in den Knochen, die Red Bulls nur acht. Vorteil klar bei München!

+++ Die Lichter in der Halle sind erloschen, das Eis wird aufbereitet. Wir sind bereit auf Playoff-Eishockey! Die Ränge sind allerdings noch sehr leer, in Köln herrscht Verkehrschaos. Die Partie beginnt allerdings pünktlich um 19 Uhr.

+++ Das Warm-Up läuft, die Teams sind bereits auf dem Eis! Zur Erinnerung: Mit einem Sieg heute Abend würde München mit 3:1 in Führung gehen und könnte somit am Freitag im Olympia-Eisstadion das Final-Ticket lösen.

+++ Und mit diesen Starting Six geht der EHC heute in Spiel vier gegen die Kölner Haie: Leggio (GK) - Boyle, Söderholm - Christensen, Kahun, Mauer.

+++ Die Red Bulls sind auch schon in der Lanxess Arena angekommen, zwei Stunden vor dem Spielbeginn. Aktuell wärmen sich die Spieler bei einem kleinen Fußball-Spiel in den Katakomben auf.

+++ Wie bereitete sich der EHC eigentlich auf das Spiel in Köln vor? Das haben die Red Bulls mit einem Video dokumentiert. Und wir sehen etwas, das uns sehr freut: Auch die Red Bulls selbst verfolgen unsere Berichterstattung!

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom vierten Duell zwischen den Kölner Haien und dem EHC Red Bull München im Halbfinale der DEL-Playoffs! Die Oberbayern führen in der Serie mit 2:1-Siegen und können sich mit einem Erfolg in Köln den Matchpuck sichern. Im Live-Ticker sind Sie hautnah dabei, das Spiel in der Lanxess Arena beginnt am Mittwoch um 19.00 Uhr.

Kölner Haie - EHC Red Bull München: Vorbericht

Es ist bislang klar die Serie der Heim-Mannschaften. In den bisherigen drei Duellen der Best-of-seven-Serie zwischen dem EHC Red Bull München und den Kölner Haien im Halbfinale der DEL-Playoffs gewann stets der Gastgeber. Die beiden Duelle im Münchner Olympia-Eisstadion gingen mit 5:1 und 3:1 an den EHC, die bisher einzige Partie in der Lanxess Arena gewannen die Haie mit 5:1.

Jetzt kommt es also beim Stand von 2:1-Siegen zum zweiten Duell in Köln. Die Ausgangslage ist klar: Gewinnt der EHC Red Bull München am Mittwochabend am Rhein, kann sich das Team von Headcoach Don Jackson mit einem Erfolg am kommenden Freitag zu Hause das Ticket für das Finale sichern. Dass das aber ein äußerst schwieriges Unterfangen wird, zeigte die erste Partie in der Domstadt.

„Das erste Tor ist immer sehr wichtig für beide Teams“, meinten beide Cheftrainer nach Partie drei am Sonntag. Fakt ist: Ging der EHC in den Playoffs in Führung, gewann der Hauptrundensieger bisher jede Partie in dieser Spielzeit.

Kann der EHC Red Bull München einen großen Schritt in Richtung Finale machen? Hier in unserem Live-Ticker erfahren Sie es. Come on, Red Bulls!

Die Playoffs der DEL 2016 - alle Infos und Termine

Wie Sie die DEL Playoffs 2016 live sehen, erfahren Sie im TV Guide. Außerdem haben wir für Sie alle wichtigen Infos zu den DEL Playoffs 2016 zusammengefasst.

Die Final-Serie zwischen dem EHC Red Bull München und den Grizzlys Wolfsburg

Spiel 1: EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 2:1 nach Overtime

Spiel 2: Grizzlys Wolfsburg - EHC Red Bull München 4:5

Spiel 3: EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 4:1

Die Ticker zu den Halbfinal-Playoff-Spielen des EHC München

Spiel 1: EHC Red Bull München - Kölner Haie 5:1

Spiel 2: Kölner Haie - EHC Red Bull München 5:1

Spiel 3: EHC Red Bull München - Kölner Haie 3:1

Spiel 5: EHC Red Bull München - Kölner Haie 5:4

EHC Red Bull München: So lief das Viertelfinale

Spiel 1: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 5:0

Spiel 2: Straubing Tigers gegen EHC Red Bull München 1:2 n.V.

Spiel 3: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 4:0

Spiel 4: Straubing Tigers gegen EHC Red Bull München 2:1

Spiel 5: EHC Red Bull München gegen Straubing Tigers 2:1

auch interessant

Meistgelesen

EHC gewinnt Topspiel in Mannheim - aber Sorgen um drei Spieler
EHC gewinnt Topspiel in Mannheim - aber Sorgen um drei Spieler
Kantersieg! EHC schießt Düsseldorf aus der Halle
Kantersieg! EHC schießt Düsseldorf aus der Halle
EHC-Youngster Kastner: Die Details sind entscheidend
EHC-Youngster Kastner: Die Details sind entscheidend
Das sind die EHC-Spezial-Trikots für die Olympiahalle
Das sind die EHC-Spezial-Trikots für die Olympiahalle

Kommentare