Holländer freut sich über Ribéry-Rückkehr

Robben: Torflaute? "Darüber denke ich nicht nach"

+
Arjen Robben.

München - Das Duo Arjen Robben / Franck Ribéry schoss den FC Bayern 2013 zum Champions-League-Sieg. Nun stehen die beiden Edeltechniker wieder zusammen auf dem Platz.

Die Älteren unter den Lesern werden sich noch an das letzte Spiel erinnern, an dem Arjen Robben und Franck Ribéry zuletzt gemeinsam auf dem Platz standen. Um das Nachdenken zu verkürzen: Es war der 11. März 2015, als der FC Bayern in der Königsklasse Schlachtjor Donezk mit 7:0 abfertigte. Am Samstag war es also nach fast elf Monaten Pause wieder so weit, und nicht nur die Fans freuten sich darüber.

Auch Arjen Robben, der schon seit der Winterpause wieder regelmäßig für den FCB in der Offensive wirbelt, freut sich über das Comeback seines kongenialen Partners auf der linken Seite. "Das war ein wunderbarer Moment. Für ihn. Für mich. Für uns alle", sagte der Holländer in der Bild. Die 53. Minute gegen Darmstadt war dann auch eine durchaus magische in der Allianz Arena. Die Zuschauer erhoben sich und skandierten das "Ribéry, Ribéry", das man in den letzten Jahren so oft gehört hat.

Sein Dribbel-Konterpart ist sich derweil sicher: "Robbery lebt noch. Wir spielen so lange zusammen, da läuft es dann sofort wieder." Zwar wurden die beiden Über-30er während ihrer Verletzungspause von Douglas Costa und Kingsley Coman adäquat ersetzt, doch nun wollen sie es wieder zusammen wissen.

Robben hat zwar im Moment noch ein wenig Pech am Fuß kleben, doch das macht ihm nichts aus: "Ich spiele gut, ich fühle mich gut, aber der Ball will irgendwie von meinem Fuß nicht ins Tor." Große Gedanken macht er sich deswegen aber nicht. "Es bringt nichts, über die vergebenen Chancen nachzudenken", stattdessen: "Weiter draufhauen, dann geht er schon rein."

Eine 1, eine 5! Noten & Bilder zu Bayerns Sieg gegen Darmstadt

Eine 1, eine 5! Noten & Bilder zu Bayerns Sieg gegen Darmstadt

Klar ist: Durch den Rückkehrer Ribéry, einen zu alter Form zurückfindenden Arjen Robben und auch durch das anstehende Comeback von Mario Götze bekommen die Bayern offensiv noch mehr Variabilität auf den Rasen. Gegen Juventus Turin wird das ebenso wenig schaden wie gegen andere kommende Gegner. Und wenn alles nichts hilft, haben sie ja auch noch die Herren Lewandowski und Müller, die im Moment durchaus auch sehenswert und oft treffen.

bix

Xaver Bitz

Xaver Bitz

E-Mail:xaver.bitz@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
"War erschrocken": Wird Bayern das Eröffnungsspiel weggenommen?
Ancelotti rechnet mit Spielerberatern ab
Ancelotti rechnet mit Spielerberatern ab
Kleines Derby im Live-Ticker: Löwen-Fans singen sich am Grünspitz warm
Kleines Derby im Live-Ticker: Löwen-Fans singen sich am Grünspitz warm
Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort
Ancelotti lobt "Sonder-Prämie" für Lahm aus - der nimmt ihn beim Wort

Kommentare