"Das ist zu früh für einen Wechsel"

Bayern wildert in Augsburg - Reuter ärgert sich

+
Stefan Reuter kritisiert, dass die Bayern in der U13 des FCA wildern.

München/Augsburg – Der FC Bayern rüstet im Jugendbereich weiter auf. Vom FC Augsburg wechseln ein Jugendtrainer und mehrere Spieler an die Isar. Sehr zum Ärger von Manager Stefan Reuter.

In der Saison 2010/11 stieg der FC Augsburg in die Fußball Bundesliga auf und spielt seitdem durchgehend im deutschen Oberhaus. In der aktuellen Spielzeit sorgten die Fuggerstädter sogar in der Europa League für Furore und schieden nach packenden Duellen gegen den FC Liverpool erst in der Zwischenrunde aus. Die Erfolgsgeschichte des FCA hat nur einen kleinen Makel: Eigene Jugendspieler konnte der Bundesligist bislang nicht in seinen Profikader integrieren.

Um Fortschritte in der Jugendarbeit zu erzielen und den Schandfleck zu beheben, besitzen die Schwaben seit 2014 ein neues Nachwuchsleistungszentrum. "Wir werden weiter unsere Nachwuchsarbeit forcieren, um junge Talente für uns auszubilden", teilte Stefan Reuter dem Kicker mit. Doch selbst im Jugendbereich muss der FC Augsburg den Avancen des großen Rivalen aus München trotzen. "Es stimmt, ein Jugendtrainer und einige Nachwuchsspieler wechseln zu den Bayern", sagte der Geschäftsführer Sport der Augsburger weiter.

Nach Fußball-Vorort-Informationen handelt es sich bei besagtem Jugendtrainer um Alexander Moj, der von der U13 des FCA zur U14 des deutschen Rekordmeister wechselt und ein paar seiner Spieler als Einstandsgeschenk mitnimmt. "Die Spieler sind teilweise 12, 13 Jahre alt. Ich finde, das ist zu früh für einen Wechsel. Es ist problematisch, wenn man zu früh an die Kinder herangeht", kritisierte Reuter im Sport-Magazin.

Gleichzeitig betonte er jedoch den Ausstausch mit den Münchner Verantwortlichen. "Wir haben richtig gute Gespräche mit den Bayern, auch darüber, wie die Entwicklung der Spieler optimal gestaltet werden kann." Für die Augsburger bedeuten die Abgänge jedoch, dass es sich weiter verzögern kann, bis eigene Spieler in der ersten Mannschaft auflaufen werden.

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Ticker: Thiago vergleicht sich mit einem Auto - Boateng fällt aus
Ticker: Thiago vergleicht sich mit einem Auto - Boateng fällt aus
Vidal nach FCB-Kritik: „Niemand hat mich gezwungen“
Vidal nach FCB-Kritik: „Niemand hat mich gezwungen“
Nicht nur Mainz macht ihm Spaß: Lewy lobt das neue System
Nicht nur Mainz macht ihm Spaß: Lewy lobt das neue System

Kommentare