Jetzt gilt's!

tz-Kommentar: Bayern muss zu sich selbst finden

München - Der FC Bayern ist gefordert! Gegen Atlético Madrid müssen die Bayern über sich hinauswachsen. Oder einfach nur zu sich selbst finden, meint Bayern-Reporter Jose Carlos Menzel Lopez.

Dreißig, vielleicht 45 Minuten, länger hat man den wahren FCB in den vergangenen drei Jahren nicht zu Gesicht bekommen. Im Rückspiel gegen Juventus Turin war das, als die Roten nach einem 0:2-Rückstand in der Allianz Arena jenen Geist beschworen, der in geschwungener Schrift weiß auf rot auf jedem Trikot des Rekordmeisters prangt: Mia san mia. Positionsspiel, Ballbesitz, taktischer und spielerischer Variantenreichtum, alles schön und gut.

Dass die Bayern aber heute überhaupt im Halbfinale der Champions League stehen und nicht gegen Juve bereits arrivederci sagten, liegt nicht am Stil und der Philosophie, die Pep Guardiola an der Säbener Straße eingeführt hat, sondern vielmehr am Wesen und der Identität dieses Klubs, der niemals aufgibt und bis zur letzten Sekunde kämpft. Egal, was kommt. Frag nach bei Katsche Schwarzenbeck!

Der Ticker zu Bayern gegen Atlético

Und heute ist wieder eine dieser Nächte, in der der FC Bayern einfach nur wieder der FC Bayern sein muss. Vor allem gegen eine Mannschaft, die die Werte des FCB aktuell mehr verinnerlicht zu haben scheint als der Rekordmeister selbst. „Niemals aufgeben“, lautete die Botschaft der Südkurve vor rund einem Jahr, als die Münchner gegen Porto ein 1:3 aus dem Hinspiel drehen mussten. Ausgang bekannt. Heuer gegen Atlético gilt das Motto der Bayern-Fans erneut, und zwar mehr denn je.

Denn egal, was passiert: In nicht einmal zwei Monaten ist die Ära Pep Guardiola an der Säbener Straße vorbei, und bei allem, was der Spanier den Roten in seinen drei Jahren in München gegeben hat, muss der FC Bayern ab Sommer wieder ein Stück weit wieder zu sich selbst finden. Weg von Super-Liga und super-super-super und hin zu den Eigenschaften, die dem Klub im Ausland den Spitznamen la bestia negra zuteil werden ließen. Die schwarze Bestie. Kann es eine bessere Nacht geben, FCB, um sie wieder zum Leben zu erwecken?

Übrigens: Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Spiel FC Bayern München gegen Atlético Madrid live im TV und im Live-Stream sehen können.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Rubriklistenbild: © Westermann Michael

auch interessant

Meistgelesen

Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze

Kommentare