Noch ein Transfer im großen Stil?

Gerücht aus England: Bayern will Vize-Europameister verpflichten

+
Nach einem Medienbericht soll der FC Bayern an Laurent Koscielny (2.v.r.) interessiert sein.

München - Schlägt der FC Bayern auf dem Transfermarkt nochmal im großen Stil zu? Ein Gerücht aus England befeuert die Spekulationen.

Vier Abgänge stehen bislang fest: Sebastian Rode, Sedar Tasci, Pierre-Emile Hojbjerg und Medhi Benatia verlassen den FC Bayern in der Sommerpause. Auch bei Mario Götze scheint der Abschied aus München beschlossene Sache zu sein. Dem stehen mit Mats Hummels und Renato Sanchez erst zwei Neuzugänge gegenüber. Kein Wunder, dass derzeit heftig gemutmaßt wird, wen der Rekordmeister noch verpflichten könnte.

Sunday Express bringt Laurent Koscielny ins Spiel 

Einen neuen Namen bringt jetzt der britische Sunday Express ins Gespräch. Nach einem Bericht soll der FC Bayern an Laurent Koscielny vom FC Arsenal als Backup für Mats Hummels und Jerome Boateng interessiert sein. Der 30-jährige Innenverteidiger wurde jüngst mit der französischen National-Elf Vize-Europameister. Sein Vertrag in London läuft noch ein Jahr lang. Der aktuelle Marktwert wird bei transfermarkt.de mit 22 Millionen Euro angegeben.

Bilder: So lief das Ancelotti-Debüt in Lippstadt

Mit Medhi Benatia hat erst in dieser Woche ein Abwehrspieler den FC Bayern in Richtung Turin verlassen, die Verpflichtung eines weiteren Defensiv-Spezialisten würde also durchaus Sinn ergeben. Allerdings ist kaum vorstellbar, dass sich ein Spieler wie Koscielny mit der Rolle als Dauer-Bankdrücker anfreunden könnte. Und diese würde wohl zweifelsfrei drohen, sofern Hummels und Boateng von Verletzungen verschont bleiben.  

Koulibaly weiter ein Thema beim FC Bayern?

Deutlich teurer wäre eine Verpflichtung von Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel. Allerdings sollen die Münchner an dem gebürtigen Franzosen, der für den Senegal in Länderspielen aufläuft, immer noch interessiert sein. Das berichtet fussballtransfers.com unter Berufung auf Sky Sport Italia. Für den 25-jährigen Innenverteidiger steht eine Ablösesumme von 45 Millionen Euro im Raum. Allerdings ist die Konkurrenz im Werben um den Superstar groß: auch Chelsea, Arsenal und Everton sollen mitbieten.

Ein Transfer zum FC Bayern erscheint äußerst unrealistisch. Kaum vorstellbar, dass die Münchner nach der Verpflichtung von Mats Hummels für 38 Millionen Euro nochmals derart tief für einen Abwehrspieler in die Tasche greifen.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Hummels: „Thiago wie ein freies Radikal“
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Banner in der Südkurve: FCB-Fans protestieren gegen UEFA
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze
Lewys schöner Baby-Torjubel - Müller reißt schon wieder Witze

Kommentare