Welche neuen Spieler der FC Bayern holen will

+
Louis van Gaal würde gerne die Defensive verstärken

München - Ein Dreivierteljahr ist Louis van Gaal jetzt als Bayern-Trainer im Amt. Die Verantwortlichen sind hochzufrieden mit ihm - und wollen ihm nun einige neue Spielerwünsche erfüllen.

Der Bayern-Kader ist hochkarätig besetzt, nicht nur die Flügelzange aus Franck Ribéry und Arjen Robben lässt Konkurrenz und Fans mit der Zunge schnalzen. Doch klar ist: Es gibt Positionen, die nicht wunschgemäß besetzt sind. Und auch in der Breite fehlen Louis van Gaal die Spieler, vor allem in der Defensive. Dass der Niederländer in wichtigen Spielen auf David Alaba (17) oder Diego Contento (19) setzte, war wohl nicht nur seiner Sympathie für talentierte Youngster, sondern auch der Not geschuldet.

Bayern-Abschlusstraining im Old-Trafford-Stadion in Manchester

FC Bayern: Das Abschlusstraining im Old Trafford

Vor allem drei Positionen sollen gestärkt werden

Deswegen basteln Sportdirektor Christian Nerlinger & Co. derzeit auf Hochtouren am Kader für die kommende Saison. Die Spekulationen in der Gerüchteküche kochen fünf Spieltage vor Saisonschluss hoch.

Namen sind noch ungesichert, für welche Positionen Verstärkungen gesucht werden, scheint sich anzudeuten. Ganz oben auf der Einkaufsliste stehen nach Informationen der Sport Bild: ein defensiver Mittelfeldspieler, ein Innenverteidiger und ein Außenverteidiger. Nerlinger bestätigte dem Blatt: "Philipp Lahm ist für uns auf rechts gesetzt. Wenn wir dazu einen für die linke Außenbahn in der Viererkette finden würden wir uns sicher um ihn bemühen."

Mit dem zu Celtic Glasgow ausgeliehenen Edson Braafheid wird wohl nicht mehr geplant. Seinen Platz könnte Yuri Schirkow (FC Chelsea) einnehmen. Für die Innenverteidiger-Position fallen Namen wie Leonardo Bonucci (AS Bari) und Miranda (FC Sao Paolo). Als neuer Sechser kämen Jérémy Toulalan (Olympique Lyon) und Benoît Cheyrou (Olympique Marseille) in Frage, auch nach Stuttgart zu Sami Khedira oder Christian Träsch soll eine Spur führen.

Vieles hängt natürlich von Franck Ribéry ab. Bleibt er, sind die Bayern in der Offensive bestens aufgestellt. Verlässt er die Roten trotz Vertrags bis 2011 vorzeitig, muss zum einen Ersatz her. Zum anderen würde die Mega-Ablösesumme neue Mittel für die Offensive bieten, etwa für Edin Dzeko (VfL Wolfsburg).

Wer könnte Ribéry ersetzen?

Wer könnte Franck Ribéry nächste Saison ersetzen?

Wie weit man mit Ribéry ist, ist unklar. Nach Sport Bild-Informationen soll Ribéry-Berater Jean-Pierre Bernès beim Champions-League-Hinspiel gegen ManU gewesen sein und von Bayern-Anwalt Michael Gerlinger umsorgt worden sein. Man warte jedoch dem Bericht zufolge noch auf den anderen Berater Alain Migliaccio. Gut möglich allerdings, dass man in den Gesprächen schon weiter ist, als die Öffentlichkeit glaubt.  Die Gespräche mit Franck Ribéry sollen hinter verschlossenen Türen geführt werden, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge hatte die höchste Geheimhaltungsstufe angekündigt.

Kroos wird zurückbeordert

Bei einem Thema jedoch nehmen die Bayern kein Blatt vor dem Mund: Der zu Bayer Leverkusen ausgeliehene Toni Kroos wird im Sommer in München zurückerwartet. Ohne Wenn und Aber! Dem Buhlen von Bayer Leverkusen hat Christian Nerlinger gegenüber der tz erneut eine Absage erteilt. Der Sportdirektor: "Die können 20 Millionen bieten, von mir aus 25: Toni kommt zurück"

Das Geheimtreffen, von dem Sport Bild und andere Medien berichten, soll demnach nie stattfinden. Weil es einfach nichts zu besprechen gibt. Nerlinger zur tz: "Ich weiß nichts davon, es wird kein Treffen mehr geben, alles ist gesagt." Auch Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge lässt im Fall Kroos keine Hintertür mehr offen: "Die Entscheidung ist gefallen – und zwar definitiv. Es wird keine Gespräche mehr geben. Das können Sie gerne ausrichten."

Busenblitzer und mehr: Die knappsten Sportlerinnen-Outfits

Nackte Haut bei Sportlerinnen: Die knappsten Outfits

Die Personalie Toni Kroos ist also geklärt. Ansonsten dürfte es ein heißer Sommer auf dem Transfermarkt werden.

al.

auch interessant

Meistgelesen

Verpasster Dopingtest: Darum blieb Thiago ohne Strafe
Verpasster Dopingtest: Darum blieb Thiago ohne Strafe
Scouting bei der EM: Diese Stars könnten zum FC Bayern passen
Scouting bei der EM: Diese Stars könnten zum FC Bayern passen
Bayern-Neuzugang Renato Sanches leitet Siegtor ein
Bayern-Neuzugang Renato Sanches leitet Siegtor ein
Die Glücksbringer von Boateng, Götze & Co.
Die Glücksbringer von Boateng, Götze & Co.

Kommentare