Ladehemmung bei der Konkurrenz

Bayern schießen sich warm

+
Franck Ribery beim Torabschluss

Köln - Tabellenführer Bayern München schießt sich für die Bundesliga-Rückrunde warm, die Konkurrenz hat dagegen zwei Wochen vor Wiederbeginn der Meisterschaft noch Ladehemmungen.

Während die Bayern auf der Heimreise von ihrem Trainingslager in Doha/Katar bei einem Zwischenstopp in Saudi-Arabien gegen FC Al Hilal aus Riad mit 4:1 (3:0) ihre Torgefahr unter Beweis stellten, mussten sich Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach und Hannover 96 am Samstag jeweils mit 1:0-Siegen begnügen.

Für die Bayern trafen Dante (9.), Bastian Schweinsteiger (11.), Robert Lewandowki (40.) und Claudio Pizzarro (61.). Beim deutschen Rekordmeister feierte David Alaba, der Anfang November 2014 in der Champions League gegen den AS Rom eine Innenbandverletzung im rechten Knie erlitten hatte, sein Comeback.

Auch in Dortmund kehrte ein prominenter Profi auf den Platz zurück: Nationalspieler Marco Reus gab beim 1:0 (0:0) des Bundesliga-Vorletzten zum Abschluss des Trainingslagers im spanischen La Manga gegen den rumänischen Meister Steaua Bukarest in den ersten 45 Minuten ein vielversprechendes Comeback, das für den Abstiegskampf Mut machte.

Rund zwei Monate nach seinem Außenbandriss im Sprunggelenk Ende November war der BVB-Star in Hälfte eins an vielen guten Aktionen des Vizemeisters beteiligt und harmonierte mit Winter-Neuzugang Kevin Kampl. Dafür muss BVB-Trainer Jürgen Klopp, der sich in der 85. Minute über den Siegtreffer von Jakub Blaszczykowski freute, um Sebastian Kehl bangen.

Der Ex-Kapitän musste kurz vor der Pause nach einem Zusammenprall mit dem neuen Dortmunder Spielführer Mats Hummels offenbar wegen einer Schulterblessur ausgewechselt werden. Wie schlimm es den früheren Nationalspieler zwei Wochen vor dem Rückrundenstart bei Bayer Leverkusen erwischt hat, stand zunächst nicht fest. Eine genaue Diagnose soll es am Sonntag geben. Dies gilt auch für Kevin Großkreutz, der in Halbzeit zwei umgeknickt war.

Mönchengladbach setzte sich beim Regionalliga-Spitzenreiter Rot-Weiss Essen ebenfalls 1:0 (1:0) durch. Vor 5000 Zuschauern erzielte der Amerikaner Fabian Johnson (29.) den Siegtreffer für die Gäste, die in Bestbesetzung angetreten waren.

Das selbe Resultat erzielte Hannover im Rahmen seines Trainingslagers in Belek/Türkei gegen den Schweizer Europa-League-Teilnehmer Young Boys Bern. Der Spanier Joselu erzielte das Tor des Tages (39.).

SID

auch interessant

Meistgelesen

Ibrahimovic doch zu Bayern? Neue Entwicklungen
Ibrahimovic doch zu Bayern? Neue Entwicklungen
Scouting bei der EM: Diese Stars könnten zum FC Bayern passen
Scouting bei der EM: Diese Stars könnten zum FC Bayern passen
Verpasster Dopingtest: Darum blieb Thiago ohne Strafe
Verpasster Dopingtest: Darum blieb Thiago ohne Strafe

Kommentare