Spanier spekulieren konkrete Zahlen

Bericht: Lewandowski fordert von Bayern fürstliches Gehalt

Lewandowski, FC Bayern, Gehalt, Real Madrid
+
Laut der spanischen AS fordert Robert Lewandowski eine deutliche Gehaltsaufbesserung beim FC Bayern - 18 Millionen Euro sollen es sein.

München - Dass Real Madrid gerne Robert Lewandowski als Stürmer bei sich haben würde, ist kein Geheimnis. Nun fordert der Pole ein fürstliches Gehalt beim FC Bayern.

Robert Lewandowski ist ein begehrter Mann im europäischen Fußball. Das Interesse von Real Madrid am Stürmer des FC Bayern München ist zwar nicht verbrieft, aber wohlbekannt. Auch andere Top-Clubs wie zum Beispiel Paris St. Germain hätten den Polen gerne in ihren Reihen. Und der Berater von Lewandowski nutzt diese Interessensbekundungen auch mal gerne für mehr oder weniger konkrete Andeutungen.

Nun kommt das nächste Gerücht auf. Wie schon viele andere stammt auch dieses aus Spanien, genauer gesagt von dem Hausblatt der Madrilenen, der AS. Angeblich soll Cezary Kucharsky, der besagte Berater, bei den Bayern-Bossen schon im November vorstellig geworden sein, um für seinen Klienten einen neuen, besser dotierten Kontrakt auszuhandeln. Damals, so das spanische Magazin, sollen die FCB-Bosse jedoch eine Absage erteilt haben. Da der Vertrag des Topstürmers noch bis 2019 laufe, bestehe keinerlei Eile für eine vorzeitige Aufbesserung oder Verlängerung.

"AS": Lewandowski will 18 Millionen Euro Gehalt vom FC Bayern

Nun hat sich die Meinung in der oberen Etage der Roten angeblich geändert. Die Bosse haben sich die Forderungen von Kucharsky angehört. Und die haben es laut AS in sich: Flotte 18 Millionen Euro soll Lewandowski in Zukunft pro Saison verdienen wollen. Deutlich mehr als irgendeiner der bisherigen Topverdiener beim FC Bayern und wohl auch genauso viel, wie er bei Real Madrid bekommen würde. Einhergehen würde das Ganze wohl mit einer vorzeitigen Verlängerung.

Sollte Lewandowski seinen Vertag bis 2019 erfüllen und dann ablösefrei wechseln, wäre er 30 Jahre alt. Nicht zu alt für einen Stürmer aber eben auch nicht mehr ganz jung. Doch auch im Falle einer Verlängerung wäre dies laut AS nur ein "Zwischenschritt von Lewandowski nach Madrid". Unglaublich eilig haben es die Königlichen so oder so nicht. Wegen Vergehen gegen FIFA-Statuten droht den Hauptstädtern eine Transfersperre für die kommenden zwei Perioden.

Der FC Bayern wird es sich vermutlich in jedem Fall überlegen, mit Lewandowski zu verlängern. Selbst wenn er vor dem wirklichen Vertragsende wechseln wollen sollte, wäre so eine deutlich höhere Ablöse drin.

bix

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
tz-Kommentar zu Götze: Win-Win - und eine Warnung
tz-Kommentar zu Götze: Win-Win - und eine Warnung
Bayern-Stars tragen "GPS-BHs" - Das hat es damit auf sich
Bayern-Stars tragen "GPS-BHs" - Das hat es damit auf sich
FCB-USA-Ticker: Alles vorbereitet für den Testspiel-Kracher
FCB-USA-Ticker: Alles vorbereitet für den Testspiel-Kracher

Kommentare