Sonderlob für zwei Teamkollegen

Boateng: WM-Finale war "Spiel meines Lebens"

Jerôme Boateng
+
Jerôme Boateng machte im WM-Finale gegen Argentinien ein überragendes Spiel.

München - Jerome Boateng bewertet seine eigene Leistung im WM-Finale gegen Argentinien (1:0 n.V.) überschwänglich. Zwei Teamkollegen holten sich ein Sonderlob ab.

„Ich habe wohl das Spiel meines Lebens gemacht“, sagte der Innenverteidiger von Bayern München dem kicker. Auch viele Experten weltweit sahen in Boateng den überragenden Spieler des Finals, „Man of the match“ wurde indessen Siegtorschütze Mario Götze.

Überrascht zeigte sich Boateng über den Rücktritt von Kapitän Philipp Lahm aus der Nationalmannschaft: „Sehr sogar. Aber ich kann seine Entscheidung, so, wie er sie begründet hat, nachvollziehen. Er ist ein super Spieler und Kapitän, der uns fehlen wird. Zum Glück gibt es viele gute, junge Spieler. Gemeinsam müssen wir jetzt versuchen, Philipps große Qualität zu ersetzen“, sagte Boateng über Lahm.

Dass auch Bundestrainer Joachim Löw zurücktreten könnte, hat Boateng dagegen „nie“ befürchtet: „Es gab keinen Grund, er hat die Mannschaft toll weiterentwickelt. Daher war es für mich klar, dass er auf jeden Fall bis zur Europameisterschaft weitermacht.“

Von den Bayern erwartet er indes, „dass wir noch besser werden“ und die Spielidee von Trainer Pep Guardiola „noch besser umsetzen“. An ein Leistungstief der sechs Münchner Weltmeister glaubt Boateng nicht. „Zurücklehnen wäre menschlich, ja. Aber ich befürchte es nicht. Ich freue mich schon wieder sehr auf die Spiele, ich bin heiß“, sagte er. Gleichwohl werde es ein „riesiger Spagat“, nach dem Höhepunkt wieder in den Alltag zurückzukehren. „Aber wir haben große Ziele. Es geht von vorne los, wir werden gejagt.“

Manuel Neuer, seinen Kollegen bei den Bayern und der Nationalelf, bezeichnete Boateng derweil als „Jahrhuntdert-Torhüter“, Götze als „das größte Talent in Deutschland, gemeinsam mit Marco Reus.“

SID

auch interessant

Meistgelesen

So spuckt der FC Bayern Englands Nationalcoach in die Suppe
So spuckt der FC Bayern Englands Nationalcoach in die Suppe
So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
So sehen Sie das Spiel SpVgg Landshut gegen den FC Bayern München live im Stream
So reagiert Guardiola auf die Ribéry-Attacken
So reagiert Guardiola auf die Ribéry-Attacken
Ribéry tritt nach: Guardiola "fehlt Erfahrung"
Ribéry tritt nach: Guardiola "fehlt Erfahrung"

Kommentare