Kehrt der Verteidiger zum FC Bayern zurück?

In offenem Brief: Was ein BVB-Fan von Hummels fordert

+
Wohin des Weges, Mats? BVB-Kapitän Hummels grübelt anscheinend noch immer über seine fußballerische Zukunft.

München - Mats Hummels könnte bald wieder das Trikot des FC Bayern tragen. Noch hält sich der Dortmunder Kapitän öffentlich bedeckt. Ein BVB-Fan kann das überhaupt nicht verstehen.

Mats Hummels hält die Gerüchteküche seit knapp einer Woche ordentlich am Brodeln. Verlängert der BVB-Kapitän seinen 2017 auslaufenden Vertrag bei Borussia Dortmund? Kehrt er nach achteinhalb Jahren im Ruhrpott zum FC Bayern zurück? Oder nimmt er eine Herausforderung in Spanien oder England an? Über keinen Spieler wird in Deutschland derzeit so heiß diskutiert. Das geht besonders vielen Dortmunder Fans an die Nieren.

Ein Anhänger des Tabellen-Zweiten hat sogar einen offenen Brief an Hummels geschrieben und diesen auf schwatzgelb, dem größten Fan-Forum des BVB, veröffentlichen lassen. Darin erklärt "Phil", dass er selbst kein großer Hummels-Fan sei. Das Verhältnis sei in den vergangenen Jahren zusehends "erkaltet, weil mir schlicht Ihr Auftreten gepaart mit Ihren sportlichen Leistungen oftmals nicht gefiel".

Fußballerisch bescheinigt er dem 27-Jährigen jedoch mittlerweile "eine Karriere von Weltformat". Zudem schätze er an Hummels, dass dieser "auch einmal ein halbwegs offenes Wort gegenüber der Öffentlichkeit" äußern würde. Umso mehr empören ihn jedoch dessen Aussagen nach dem Pokal-Halbfinale von Berlin, die so ziemlich alles offen ließen und "nicht Klarheit, sondern eher Verunsicherung" gebracht hätten. Hummels hatte geäußert, dass ihm die Entscheidung sehr schwer falle. Und wenn diese einmal gefallen sei, werde auch jedem klar sein, warum er sich so lange geziert habe.

BVB-Fan fordert "klare Ansage" von Hummels

Fan "Phil" jedoch fordert unmissverständlich "eine klare Ansage" - diese sei schon zu einem deutlich früheren Zeitpunkt wünschenswert gewesen: "Schlicht zugunsten des Klubs, um diesem Planungssicherheit zu geben und schlicht, weil Sie doch wissen, wie wir Anhänger des Ballspielvereins diese Themen umtreiben." Wie Hummels' Wahl der künftigen sportlichen Heimat ausfalle, sei "im Grunde zweitrangig" - allerdings müsse er dem Klub Respekt bekunden.

Die Transfergerüchte rund um den FC Bayern

Der schreibende Fan könne "sogar verstehen, wenn Ihnen ein Wechsel zu einem der ganz großen Klubs dieser Welt vorschwebt. Und dazu gehört auch der FC Bayern München, aus dessen Reihen Sie ja zudem auch entstammen und somit auch mit ihm verbunden sind." Allerdings verweist er zugleich darauf, dass "solch ein Transfer schon Ihre Glaubwürdigkeit und Klarheit (...) komplett desavouieren (etwa: bloßstellen,Anm. d. Red.)" würde.

So erinnert "Phil" an Hummels' Sätze, mit denen er 2013 auf den Abgang Mario Götzes zum FC Bayern reagiert habe. Damals hätte der Abwehrspieler betont, "dass es nicht darauf ankommt, was man alles gewonnen hat, sondern wie man es gewann und welche Rolle man dabei spielte". Weiter soll Hummels laut "Phil" gesagt haben: "Ich würde einen Champions-League-Titel mit dem BVB sechs mit einem anderen Verein vorziehen".

Der Fan ist sich sicher: "Den Status, den Sie in Dortmund haben und hätten, würden sie dort niemals erreichen. Dafür aber natürlich eher mal den Champions-League-Pokal in den Händen halten."

Erinnerungen an NBA-Legende Nowitzki

Dirk Nowitzki mit der Trophäe als Finals-MVP der NBA.

Als Beispiel einer treuen Seele nennt der Supporter Basketball-Star Dirk Nowitzki, der den Dallas Mavericks in der NBA seit 1998 die Treue hält. Diesen hätte Hummels via Twitter einmal als "Legende" bezeichnet. Denn das "German Wunderkind" hatte immer bekräftigt, dass er "nicht irgendwo die Meisterschaft mitnehmen, sondern dies mit SEINEN Mavericks erreichen wolle". Dies gelang dem gebürtigen Würzburger 2011, weshalb Nowitzki bei den Texanern "unvergessen" bleiben werde - danach würden "viele Menschen ja streben".

Zurück zu Hummels. Dieser könnte laut dem Brief-Verfasser "zu einer DER BVB-Figuren der bisher 107 Jahre werden. Eine der prägenden Figuren. Sicherlich streitbar, nicht von jedem geliebt (siehe mich selbst), aber hoch anerkannt und respektiert." Deshalb solle er daran denken, "was Sie hier aufgeben und anderswo gewinnen werden".

Hummels  winkt Abschied "mit größtem Wohlwollen"

Entscheide sich Hummels für einen Wechsel ins Ausland und informiere die Öffentlichkeit rasch über seine Wahl, würden "Phil" und wohl auch viele andere Fans ihn "mit größtem Wohlwollen verabschieden und Ihnen dafür danken, was Sie in bald zehn Jahren mit und für den BVB geschafft haben." Wie der Abschied bei einem Abgang nach München ausfallen würde, lässt der Supporter hingegen offen.

Sein Schluss-Appell fällt jedoch deutlich aus: "Beenden Sie Ihr Hinhalten und überlegen Sie sich gut, wofür Sie sich entscheiden werden." Dem steht eigentlich nichts mehr im Weg - der FC Bayern soll Hummels bereits einen unterschriftsreifen Vertrag vorgelegt haben.

Rummenigge bestätigt: Hummels befasst sich mit dem FC Bayern

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
Uli Hoeneß bekam im Gefängnis 5500 Briefe: Darum konnte er keinen beantworten
So endete das Spiel FC Bayern München gegen VfL Wolfsburg
So endete das Spiel FC Bayern München gegen VfL Wolfsburg
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 

Kommentare