Verletzte, Rückkehrer, Trainer

Vor Liga-Gipfel: So steht‘s um BVB und FCB

+
Nicht alle sind am Samstag einsatzbereit: Der FC Bayern muss auf Arjen Robben (r.) verzichten, der BVB setzt unter anderem auf Julian Weigl (2. v. r.).

München - Am Samstagabend schaut Fußball-Deutschland nach Dortmund. Wie es vor dem Liga-Kracher zwischen dem BVB und dem FC Bayern um beide Klubs steht, haben wir zusammengefasst.

Der deutsche Clásico steht bevor! Am Samstag empfängt Borussia Dortmund den FC Bayern zum direkten Schlagabtausch im Signal-Iduna-Park (18.30 Uhr/ hier gibt es den Live-Ticker für BVB-Fans und für FCB-Fans). Die tz hat die wichtigsten Infos zum Liga-Gipfel:

Wer fehlt beim FC Bayern?

Carlo Ancelotti muss in Dortmund in jedem Fall weiterhin auf Javi Martínez verzichten. Der Spanier trainierte diese Woche wegen seiner Oberschenkelverletzung nur individuell. Arjen Robben und Kingsley Coman stehen nach ihren Verletzungen während der Länderspielpause ebenfalls nicht im Kader des FCB.

Was ist mit Arturo Vidal?

Vidal reiste ebenfalls nicht mit der Mannschaft nach Dortmund, wie er selbst am Freitagabend über seinen Instagram-Account bestätigte. 

Recuperando fuerzas!!! Para volver lo antes posible a jugar!!!✌️✌✌⚽️⚽️

Ein von Arturo Vidal (@kingarturo23oficial) gepostetes Foto am

Der Liga-Gipfel findet also ohne den Krieger statt! Bitter für die Bayern...

Der Chilene war ebenso wie der Brasilianer Douglas Costa erst am Donnerstag von seiner Nationalmannschaft zurückgekehrt. "Ich gehe kein Risiko ein, sie sind müde", hatte Ancelotti bereits vor dem Abschlusstraining am Nachmittag angekündigt. Im Gegensatz zu Vidal stieg Costa am Freitag aber in den Mannschaftsbus in Richtung Flughafen.

Gibt es Überraschungen bei der FCB-Aufstellung?

Bestimmt nicht! Die Startelf von Ancelotti stellt sich für das Spiel in Dortmund fast von alleine auf. Franck Ribéry wird nach seinen muskulären Problemen mit großer Wahrscheinlichkeit in der Startelf stehen, wie auch der zuletzt angeschlagene Abwehrchef Jerome Boateng. Ribéry ist bereit.

BVB - FCB: Die heißesten Bilder der Spielerfrauen - Wer liegt vorn?

Was erwartet Dortmund-Rückkehrer Mats Hummels im Signal-Iduna-Park?

Ein lautes Pfeifkonzert! Die BVB-Fans haben ihm seinen Abgang immer noch nicht verziehen. Schon beim Supercup im August wurde Hummels bei jeder Ballberührung gnadenlos ausgepfiffen. „Er hat die nötige Erfahrung und wird keine Probleme haben, in Dortmund aufzulaufen“, gibt sich Ancelotti cool.

Wird Marco Reus gegen Bayern sein Comeback geben?

Nein! Der Nationalspieler hat seine Schambeinverletzung zwar überstanden, leidet jetzt aber an Fersenproblemen, wie der BVB am Freitag mitteilte. „Wir möchten nach seiner sehr langen Ausfallzeit kein Risiko eingehen.“

Wie stehen die beiden Trainer zueinander? Guardiola und Tuchel verstanden sich ja bestens…

Auch Carlo Ancelotti schwärmt in höchsten Tönen von Thomas Tuchel: „Er ist ein sehr guter Trainer. Borussia Dortmund hat eine klare Philosophie. Für mich ist er einer der besten Trainer in der Bundesliga.“ Ob sich die beiden auch nach dem Spiel noch so lieb haben? 

Noch mehr Infos zum FC Bayern finden Sie auf der Facebook-Seite „FC Bayern News“.

Noch mehr Infos zu den Schwarz-Gelben finden Sie auf der Facebook-Seite „BVB News“.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Manuel Bonke

auch interessant

Meistgelesen

Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
So endete FC Bayern gegen Atletico Madrid
So endete FC Bayern gegen Atletico Madrid

Kommentare