Stimmen zum souveränen Sieg über Mönchengladbach

Bayern zufrieden, aber: „Hätten mehr Tore machen können“

+
Wieder auf der Siegerstraße: Die Bayern-Profis feiern den Erfolg über Gladbach.

München - Das Wort Mini-Krise kann beim FC Bayern endgültig auf den Index. Nach dem Sieg über Gladbach sind die Roten hochzufrieden. Der Gegner gibt sich einsichtig.

Der FC Bayern kann auch in der Bundesliga wieder gewinnen. Nach den beiden Unentschieden gegen den 1. FC Köln (1:1) und bei Eintracht Frankfurt (2:2) setzen die Roten mit dem 2:0 über Borussia Mönchengladbach ein Ausrufezeichen. Trainer Carlo Ancelotti und Mats Hummels erklären die vor allem in der ersten Hälfte starke Leistung des Rekordmeisters. Die Stimmen zum ungefährdeten Sieg der Bayern über Gladbach.

Carlo Ancelotti über...

...das Spiel gegen Gladbach: „Meine Spieler sind intelligent. Wir wussten, was wir gegen Frankfurt falsch gemacht haben und die Reaktion war gut. Wir haben Kontrolle über das Spiel gehabt und standen hinten gut. Wir mussten auch nach der Pause vorsichtig sein, denn das Spiel war noch nicht beendet. Es war die beste erste Hälfte dieser Saison, aber wir waren heute nicht bei Hundert Prozent.“

...das Selfie von Douglas Costa nach dessen Tor: "Natürlich will ich, dass die Spieler fokussiert bleiben, aber das kann mal passieren. Er hat ein gutes Spiel gemacht, ich kann das durchgehen lassen. Vielleicht kommt er nächstes Mal zu mir, dann machen wir zusammen ein Foto."

Mats Hummels über...

...die Leistung des FC Bayern: „Wir hätten auch mehr Tore machen können. Nach der Pause sind wir etwas passiver geworden. Da wurde es ein- oder zweimal etwa brenzlig. Aber bis auf den Pfostentreffer von André Hahn ist nicht viel passiert. Wir sind da sehr tief geworden. Ich hatte das Gefühl, dass wir in der zweiten Hälfte auch ein bisschen platt waren. So kann sich ein gute Mannschaft wie Gladbach auch einige Chancen herausspielen. Wir wollen eigentlich weiter so dominant auftreten wie vor der Pause.“

...die Tabelle: "Für mich ist Dortmund ganz klar immer noch der stärkste Verfolger. Das ist momentan den Verletzungen geschuldet. RB Leipzig muss man auch ganz oben auf dem Zettel haben. Ralph Hasenhüttl hat immer einen super Job gemacht bei seinen Vereinen."

...den Selfie-Jubel von Douglas Costa: „Es gibt verschiedene Kulturen. Für mich wäre das nichts. Ich könnte mir nicht vorstellen, so etwas zu machen. Von mir wird man das wahrscheinlich nie sehen. Aber wenn weiter trifft, kann er es gern noch Hundertmal machen.“

Karl-Heinz Rummenigge über...

...die Partie: „In der ersten Halbzeit war das vielleicht unsere beste Saisonleistung, da kann man auch mal loben - aber aus Erfahrung nicht zu viel. Wir müssen es am Mittwoch wieder genauso gut machen.“

...das Douglas-Costa-Selfie: "Das gab es zu meiner Zeit nicht, sonst hätten wir das vielleicht auch gemacht. Ich warte nur darauf, dass einer während dem Spiel was tickert."

Costa mit Selfie-Jubel und Glück - Ancelotti reagiert cool

Schubert: „Waren nicht frisch genug“

André Schubert (Trainer Borussia Mönchengladbach): „Das war ein klares Spiel, Bayern hat es klar dominiert. Wir waren nicht in der Lage, physisch da zu sein, waren nicht aggressiv genug. In der zweiten Hälfte waren wir besser, aber da haben uns die Bayern auch gelassen. Wir haben es nicht geschafft, in die Zweikämpfe zu kommen, waren nicht frisch genug und viel zu passiv. Wir waren körperlich und mental nicht in der Lage, hier mitzuhalten.“

Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach): „Wenn man nicht so ganz frisch ist, hat man es schwer, in so ein Spiel zu kommen. Wir sind nicht an den Punkt gekommen, ab dem es weh tut, über die Grenze zu gehen. So haben die Bayern angefangen, ein paar Mätzchen zu machen. Das ist schade. Hätten wir die erste Hälfte so gespielt wie die zweite, wäre was drin gewesen. Wir waren nicht kompakt genug und in den falschen Momenten aggressiv. Das war phlegmatisch und pomadig. Wir haben heute alle elf nur mit 90 Prozent Leistung gespielt.“

Fabio Capello (Ex-Trainer und Experte): „Die erste Hälfte der Bayern war sehr gut. Aber nach der Pause haben sie weniger gut gespielt. Da fehlte ihnen die Balance. Gladbach hat sich erst in der zweiten Hälfte nach vorne getraut.“

Bayern schlägt M‘gladbach souverän - fünfmal Note 2

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Auf diesen CL-Gegner trifft Bayern mit höchster Wahrscheinlichkeit
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Geheim-Deal mit Real Madrid - BVB dementiert
Geheim-Deal mit Real Madrid - BVB dementiert
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 
Gute Nachrichten von Boateng - schlechte von Hummels 

Kommentare