Konterfußball statt Tiki-Taka

Carlo zeigt: So will er den Titel gewinnen

+
Carlo Ancelotti.

München - Sind die Zeiten der großen Ballbesitz-Dominanz beim FC Bayern vorbei? Zumindest beim Supercup in Dortmund hatte man das Gefühl. Carlo Ancelotti zeigt, wie er den Titel holen will.

Die Bayern verzichteten darauf, ihre Passmaschine anzuschmeißen. Es war der BVB, der den Ball überwiegend in den eigenen Reihe hielt. Thomas Tuchel ist bekannt für diese Spielweise. Carlo Ancelotti legt hingegen nicht so viel Wert auf Ballbesitz, wie es beispielsweise sein Vorgänger Pep Guardiola tat.

Ein Blick in die Spielstatistik zeigt: Dortmund hatte beim Supercup 54,21 Prozent Ballbesitz, die Bayern nur 45,79! Der FCB mit weniger Ballbesitz als der Gegner? Das ist eine gefühlte Ewigkeit her. Das sah auch Torwart Manuel Neuer so. „Es ist wirklich ungewöhnlich, dass wir weniger Ballbesitz haben“, sagte er. Neuzugang Mats Hummels wunderte das nicht: „Vom Dortmunder Ballbesitz war ich nicht überrascht. Das war ein taktischer Ansatz und vielleicht auch dem geschuldet, dass wir sechs Spieler auf dem Platz hatten, die erst seit neun Tagen trainieren.“

"Die erste Halbzeit war nicht so gut, die zweite war überragend"

Vor allem in der ersten Halbzeit taten sich die Bayern schwer. Ancelotti ließ die Münchner im 4-3-3-System spielen mit Robert Lewandowski als Mittelstürmer und Franck Ribéry als Links- und Thomas Müller als Rechtsaußen. Die drei FCB-Stars standen allerdings zu oft auf einer Höhe, weshalb das Angriffsspiel nach vorne meist statisch wirkte. „Die erste Halbzeit war nicht so gut, die zweite war überragend“, fasste der Italiener das Spiel seiner Mannschaft kurz und passend zusammen.

Besonders dürfte Ancelotti die Art und Weise gefreut haben, wie die 1:0-Führung zustande kam – nämlich nach einem Konter! Lewandowski startete auf der linken Seite und legte den Ball in den Strafraum. Dort ließ Müller durch und im Rückraum rauschte Vidal heran. Erinnerungen wurden wach: Mit dieser Taktik warf Carletto als Real-Trainer den FCB 2014 aus der Champions League. Carlo setzt also auch in München auf Konterfußball statt Tiki-Taka!

Dass die FCB-Spieler gerne auf Ballbesitz verzichten, wenn sie dadurch entscheidende Spiele gewinnen, ließ Neuer nach dem Supercup wissen. Er erinnerte an das CL-Halbfinale gegen Atlético Madrid. „Dort hatte Atlético weniger Ballbesitz und hat auch gegen uns gewonnen“, meinte Neuer mit einem Schmunzeln.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Manuel Bonke

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Robben verrät: Dieser Spieler ist der unordentlichste FCB-Profi
Krise beim FC Bayern? Das denkt Atlético-Trainer Simeone
Krise beim FC Bayern? Das denkt Atlético-Trainer Simeone
Läuft da was mit Bayern und dem „ekelhaften“ Kolasinac?
Läuft da was mit Bayern und dem „ekelhaften“ Kolasinac?

Kommentare