Französisch-deutsches Duell

Champions-League-Kracher! Bayern-Damen gegen 2015-Finalisten

+
Sara Däbritz und der FC Bayern München werden gegen PSG genau Maß nehmen müssen, um weiter zu kommen.

FC Bayern München - Zum ersten Mal stehen die Damen des FC Bayern München im Viertelfinale der UEFA Champions League - und werden gleich gebührend empfangen. In der Runde der letzten acht Mannschaften treffen sie auf das Topteam von Paris Saint-Germain.

Dieses Duell ging aus der Auslosung in schweizerischen Nyon am heutigen Freitag hervor. Das Hinspiel findet am 22./23. März an der Grünwalder Straße statt, eine Woche später dürfen die Münchnerinnen dann in die französische Hauptstadt reisen, um den Kampf um die Qualifikation für das Halbfinale anzugehen.

Bei den Roten ist man über dieses Los begeistert: "Das ist ein grandioser Gegner! Paris zählt zu den drei stärksten Mannschaften im europäischen Frauenfußball", sagte Trainer Thomas Wörle gegenüber fcbayern.de. Der Respekt vor der Truppe um Trainer Patrice Lair, gegen die man nicht als Favorit in die Partie gehen würde, ist bei seiner Mannschaft groß. "Wir werden zwei Mal eine absolute Topleistung brauchen, um die nächste Runde zu erreichen."

Sollten seine Mädels diese Spitzenleistungen abrufen und in die nächste Runde einziehen, wartet im Halbfinale der Sieger des Aufeinandertreffens FC Barcelona und FC Rosengard. Gegen die Landsfrauen des VfL Wolfsburg kann man frühestens im Finale von Cardiff (Wales) treffen. Die zweifachen Königsklasse-Siegerinnen erwarten im zweiten französisch-deutschen Duell ebenfalls einen Brocken: Titelverteidiger Olympique Lyon.

Text: Conan Furlong

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare