Spanische Klubs dominieren

Englische Zeitung wählt Top-Fußballer: Diese Bayern-Stars sind dabei

+
Vier Mitglieder des Rankings der Daily Mail: David Alaba, Arturo Vidal, Arjen Robben und Thiago (v. l.) stehen auch in England hoch im Kurs.

München - Englische Journalisten erlauben sich eine kleine Spielerei und benennen ihre Top 100 der besten Fußballer. Dabei führt der Weg natürlich nicht am FC Bayern vorbei.

Bis zur Wahl des Weltfußballers 2016 müssen wir uns noch einige Zeit gedulden. Die englische Zeitung Daily Mail wollte aber nicht bis Januar warten und hat schon jetzt eine eigene Top 100 der besten Fußballer aufgestellt.

An der Spitze liegt Europameister und Champions-League-Sieger Cristiano Ronaldo vor dem aktuellen Weltfußballer Lionel Messi. Auch die drei folgenden Plätze belegen Stars der beiden spanischen Top-Klubs FC Barcelona und Real Madrid: Neymar schafft vor Luis Suarez und Gareth Bale noch den Sprung auf das Treppchen.

Neuer die Nummer eins unter allen Bayern-Stars

Der FC Bayern ist ebenfalls ordentlich vertreten - gleich ein Dutzend mal: Manuel Neuer darf sich mit Rang acht und damit der besten Platzierung aller deutschen Profis rühmen. Außerdem dabei: Robert Lewandowski (Rang elf), Jerome Boateng (13), Thomas Müller (20), David Alaba (29), Philipp Lahm (33), Arturo Vidal (47), Arjen Robben (49), Mats Hummels (69), Douglas Costa (74), Thiago (76) und Xabi Alonso (85).

Etwas überraschend fehlen dagegen in der Auflistung Javi Martinez, Franck Ribery, Renato Sanches und auch Senkrechtstarter Joshua Kimmich. Aus der Bundesliga haben die englischen Kollegen ansonsten nur drei Dortmunder ins Ranking gewählt: Pierre-Emerick Aubameyang belegt Platz 16, Marco Reus ist 41. und Mario Götze kommt auf Rang 66. Außerdem wird mit Toni Kroos auf Position 28 ein weiterer Ex-Roter hoch eingestuft.

Die Top 10 sowie die Bundesliga-Stars und die Deutschen

Platz

Spieler

Klub

Nationalität

1

Cristiano Ronaldo

Real Madrid

Portugal

2

Lionel Messi

FC Barcelona

Argentinien

3

Neymar

FC Barcelona

Brasilien

4

Luis Suarez

FC Barcelona

Uruguay

5

Gareth Bale

Real Madrid

Wales

6

Sergio Agüero

Manchester City

Argentinien

7

Zlatan Ibrahimovic

Manchester United

Schweden

8

Manuel Neuer

FC Bayern München

Deutschland

9

Andres Iniesta

FC Barcelona

Spanien

10

Paul Pogba

Manchester United

Frankreiche

11

Robert Lewandowski

FC Bayern München

Polen

13

Jerome Boateng

FC Bayern München

Deutschland

14

Mesut Özil

FC Arsenal

Deutschland

16

Pierre-Emerick Aubameyang

Borussia Dortmund

Gabun

20

Thomas Müller

FC Bayern München

Deutschland

28

Toni Kroos

Real Madrid

Deutschland

29

David Alaba

FC Bayern München

Österreich

33

Philipp Lahm

FC Bayern München

Deutschland

41

Marco Reus

Borussia Dortmund

Deutschland

47

Arturo Vidal

FC Bayern München

Chile

49

Arjen Robben

FC Bayern München

Niederlande

66

Mario Götze

Borussia Dortmund

Deutschland

69

Mats Hummels

FC Bayern München

Deutschland

74

Douglas Costa

FC Bayern München

Brasilien

76

Thiago

FC Bayern München

Spanien

81

Ilkay Gündogan

Manchester City

Deutschland

85

Xabi Alonso

FC Bayern München

Spanien

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

mg

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
Doppelpacker Lewandowski schreibt in Mainz Bundesliga-Geschichte
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
Nach Gala in Mainz: Das sagt Robben zu seiner Zukunft
FC Bayern siegt - Neues System bringt neue Hoffnung
FC Bayern siegt - Neues System bringt neue Hoffnung

Kommentare