1. tz
  2. Sport
  3. FC Bayern

Daum – Hoeneß: Die Chronologie

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Köln gegen Bayern – das ist auch das Privat-Duell zwischen Christoph Daum und Uli Hoeneß.

Köln gegen Bayern – das ist auch das Privat-Duell zwischen Christoph Daum und Uli Hoeneß. Erstmals seit der Kokain-Affäre vor acht Jahren kreuzen sich die Wege der beiden Klub-Ikonen wieder bei einem Bundesliga-Spiel. Und schon jetzt ist klar, wer die meistfotografierten Sportpersönlichkeiten des Wochenendes sein werden…

Komfort pur: Der Mannschaftsbus des FC Bayern - und wer wo sitzen darf

Fotostrecke

Begonnen hat die Daum-Hoeneß-Feindschaft im Frühjahr 1989. „Die Wetterkarte ist interessanter als Jupp Heynckes“ hatte Daum im Meisterkampf den Bayern-Trainer beleidigt. Im aktuellen Sportstudio (Video auf tz-online) verteidigte Hoeneß seinen Freund Heynckes. „Du überschätzt dich maßlos!“, konterte der Bayern-Manager Daums Attacken. Der keilte zurück: „Um das Maß an Überschätzung zu erreichen wie du, muss ich 100 Jahre alt werden.“ Am Ende der Saison behielt Hoeneß Recht. Bayern wurde Meister.

1998, so die Überlieferung, war es Hoeneß, der einen Bayern-Trainer Daum verhinderte. Präsident Franz Beckenbauer hatte den Coach als Trapattoni- Nachfolger auf dem Zettel. Hoeneß holte Ottmar Hitzfeld.

Im Oktober 2000 dann der Höhepunkt: die Kokainaffäre, die Hoeneß ins Rollen gebracht hatte, und die Daum den bereits zugesagten Bundestrainer-Job kostete.

„Von meiner Seite ist das ein ganz normales Verhältnis“, sagt Daum heute, acht Jahre danach. Nun treffen sie also wieder aufeinander. Mit Vorteil Hoeneß. Sportlich zog Daum fast immer den Kürzeren gegen Bayern. Mit Köln und Leverkusen wurde er insgesamt fünfmal Vizemeister hinter dem Rekordchampion…

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare