Ex-Coach von Ajax Amsterdam

Harte Worte von Aad de Mos: Raus mit Robben

+
Arjen Robben musste der Nationalelf erneut absagen. Er hat sich eine Rippenprellung zugezogen.

Brüssel - Ex-Werder-Coach Aad de Mos fordert den Rauswurf von Arjen Robben aus der holländischen Nationalelf. Dafür nennt er einen Grund.

Aad de Mos fordert: Raus mit Arjen Robben. Der Ex-Werder-Trainer, der als Coach von Ajax Amsterdam die holländische Meisterschaft gewinnen konnte, sieht Robben als Relikt aus vergangenen Tagen. Das permanente Hoffen auf einen Einsatz des dauer-angeschlagenen Bayern-Spielers behindere die Entwicklung der Elftal. Mit Robbens Abschied solle man dann auch gleich das in Holland traditionelle 4-3-3 Spielsystem abschaffen.

In einem Interview mit der belgischen Tageszeitung Het Laatste Nieuws richtete sich de Mos an Nationaltrainer Danny Blind und sagte: "Verabschieden Sie sich von Robben und Sneijder und werft die ganze holländische Schule über Bord." Das permanente Hoffen auf die Gesundheit von Robben helfe dem Team nicht, da die restliche Mannschaft das Gefühle bekommen würde, nur mit Robben gewinnen zu können. Für das Spiel gegen Frankreich am Montag hatte Robben wegen einer Rippenprellung absagen müssen.

"Danny Blind betet eine Woche lang, dass Robben gegen Weißrussland und Frankreich spielt. Jetzt hat er Probleme an den Rippen, da ist doch immer etwas", wetterte de Mos: "Er hat seit mehr als einem Jahr kein Länderspiel gemacht und trotzdem warten noch alle auf den Glasmann. Darum sage ich: Verabschiedet euch von ihm."

Nach Ansicht von de Mos steht bei der Elftal ein Generationenwechsel an, dem der 32-jährige Robben nur im Wege stehe. Doch die Kritik von de Mos richtete sich nicht nur gegen den Bayern-Star. Auch andere Altstars wie Robin van Persie und Klaas-Jan Huntelaar sollten nicht mehr für die Nationalmannschaft spielen. Einzig Spielmacher Wesley Sneijder "ist im Moment noch wichtig, aber er läuft auf der letzten Rille."

De mos ging in dem Interview aber noch einen Schritt weiter. Mit dem Abschied der alten Garde fordert er von Bonds-Coach Danny Blind auch einen radikalen Taktikwechsel bei der Nationalmannschaft, die traditionell mit drei Stümern aufläuft. De Mos sagte: "Robbens Aus bedeutet für mich auch das Ende des niederländischen 4-3-3, an dem wir alle so hängen. Wir müssen es realistisch betrachten: Wir haben keine Flügelstürmer mehr. Promes und Memphis schaffen den Durchbruch nicht, sie versorgen unsere Stürmer nicht mit Flanken. Wir müssen endlich ein System spielen, was auch zu unseren Spielern passt."

rs

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Nicht nur Mainz macht ihm Spaß: Lewy lobt das neue System
Nicht nur Mainz macht ihm Spaß: Lewy lobt das neue System
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
Ticker: Thiago vergleicht sich mit einem Auto - Boateng fällt aus
Ticker: Thiago vergleicht sich mit einem Auto - Boateng fällt aus
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?
Schimmel-Streit: Bayern-Star beim Hauskauf belogen?

Kommentare