Hoeneß bringt Schwung in die Jugendabteilung

Drei Ex-Bayern-Profis als Leiter des NLZ im Gespräch

+
Uli Hoeneß beobachtet ganz genau was in der Jugend passiert. Hier war er im April 2015 bei einem B-Jugend-Match des Bayern-Nachwuchses.

FC Bayern München - Während seiner Bewährungsstrafe hat sich Uli Hoeneß um die Jugendabteilung gekümmert. Viele Trainer gingen, viele Trainer kamen. Nun soll die Umstrukturierung weitergehen.

Für den Posten des Leiters der Akademie sucht Hoeneß, der als Präsident zurückkehren soll, unter ehemaligen Bayern-Profis. Mit dem neuen Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) wollen die Bayern wieder mehr Jugendspieler in den Profibereich führen und ein Zeichen setzen. Fast 100 Millionen Euro soll das NLZ kosten und im nächsten Jahr eingeweiht werden. 

Nach Informationen der SPORT-BILD sind Jens Jeremies, Willy Sagnol und Hasan Salihamidzic in der engeren Auswahl für den Job. Der sechsmalige Deutsche Meister Jeremies war von 1998 bis 2006 beim Rekordmeister unter Vertrag. Er gründetet die "Jens Jeremies-Stiftung", die sich für die Zukunft von Jugendlichen einsetzt. Sagnol, von 2000 bis 2009 beim FCB, war zuletzt Trainer beim französischen Erstligisten Girondins Bordeaux. "Brazzo" Salihamidzic war TV-Experte und kooperiert mit dem Verein, für den er von 1998 bis 2007 tätig war.

Text: Andreas Knobloch

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
Leipzig Spitze? „Daran möchte ich mich nicht gewöhnen“
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage

Kommentare