Ex-Schiri-Boss Krug klärt auf!

Droht Ribéry jetzt eine nachträgliche Sperre?

+
Franck Ribéry (l.) und Bastian Schweinsteiger diskutieren mit Schiedsrichter Mark Clattenburg

München - Droht Franck Ribéry nach dem Foul an Arturo Vidal nun eine nachträgliche Sperre? Der ehemalige Schiedsrichter-Boss Hellmut Krug klärt in der tz auf!

Superstar Franck Ribéry wird dem FC Bayern aller Voraussicht nach auch beim Champions-League-Rückspiel in Turin am kommenden Mittwoch zur Verfügung stehen.

Diskutieren Sie mit! Hätte Ribéry Rot sehen müssen?

Die Befürchtung, der Franzose könnte nach seinemTritt gegen Arturo Vidal nachträglich gesperrt werden, sind unbegründet - das bestätigte Hellmut Krug auf Nachfrage der tz.

Der langjährige FIFA-Schiedsrichter und heutige Berater der DFL erklärte: "Die Frage ist, ob der Schiedsrichter die Situation gesehen und bewertet hat. In diesem Fall hat der Schiedsrichter eindeutig auf den Zweikampf gesehen, das Foulspiel aber nicht erkannt und fälschlicherweise auf Weiterspielen entscheiden. Auch wenn diese Entscheidung falsch war, handelt es sich um eine unumstößliche Tatsachenentscheidung, die nur während des Spiels bis zur nächsten Spielfortsetzung richtig gestellt werden kann."

Pressestimmen: "Bayern ist eine Maschine deutscher Ingenieurskunst"

Pressestimmen: "Bayern ist eine Maschine deutscher Ingenieurskunst"

Bedeutet: Ein nachträglicher Protest von Juventus Turin hätte keinerlei Erfolgsaussichten. Kritisch sieht er zudem, dass neben dem Schiedsrichter auch seine Assistenten den Vorfall nicht bemerkten. Krug zur tz: "Kein Mensch ist frei von Fehlern, auch Schiedsrichter nicht. Verantwortlich sein können verschiedene Gründe, unter anderem ein ungünstiger Blickwinkel, die Verdeckung durch einen anderen Spieler oder schlicht und einfach ein Blackout. Bei einem Foul von derartiger Qualität sind allerdings auch die anderen Mitglieder des Schiedsrichter-Teams gefragt. Mindestens einer im Team sollte ein solches Foul sehen und dem Schiedsrichter melden."

Bayern schlägt Juve: Dreimal Note 1

Bayern schlägt Juve: Dreimal Note 1

mic

Michael Knippenkötter

Michael Knippenkötter

E-Mail:michael.knippenkoetter@tz.de

auch interessant

Meistgelesen

Atlético-Präsident: So ist mein Verhältnis zu Rummenigge
Atlético-Präsident: So ist mein Verhältnis zu Rummenigge
Javi: "Mit Ancelotti haben wir einen noch größeren Trainer"
Javi: "Mit Ancelotti haben wir einen noch größeren Trainer"
Hoeneß warnt: Ribéry soll sich zurückhalten, sonst ...
Hoeneß warnt: Ribéry soll sich zurückhalten, sonst ...
"FIFA 17": Bayern-Stars bekommen eigenes Cover ohne Marco Reus
"FIFA 17": Bayern-Stars bekommen eigenes Cover ohne Marco Reus

Kommentare