Dzeko: Warten auf den ersten Schritt

+
Shoppen auf der Maximilianstraße: Schon 2010 schaute Dzeko (li.) mit Freunden und Berater Ivan Sokic (vo.) in München vorbei

München - Der Bosnier Edin Dzeko (19 Tore in 43 Pflichtspielen für Manchester City) hat Bock auf den FC Bayern – Höwedes auch?

Noch ein paar Tage, dann werden alle Stars aus München weg sein: zum Warmlaufen für die EM. Die Chefetage des FC Bayern dürfte sich in dieser Zeit um neue Spieler bemühen, schließlich gilt es eine Mannschaft zu verbessern, die im Moment nur zweite Plätze schafft. Es reicht einfach nicht für die Spitze – weil die Bank zu schwach besetzt ist, die Abwehr zu viele Fehler macht, der Sturm zu oft Großchancen auslässt. Letzteres zeigte sich gerade wieder im Finale dahoam gegen Chelsea.

Bayern-Transferbörse: Alle Sommer-Gerüchte zum Durchklicken

Welche Spieler holt Sammer noch zu Bayern? Alle Gerüchte

Für die europäische Spitze muss nun noch ein europäischer Spitzenstürmer her, ein adäquater Ersatz- oder sogar Nebenmann für Mario Gomez, zusätzlich zur Verpflichtung von Claudio Pizarro. Vieles deutet dabei auf Edin Dzeko von Manchester City hin. Der Ex-Wolfsburger, der schon vor zwei Jahren mit dem Rekordmeister flirtete und das Shoppen auf der Maximilianstraße übte (Foto links, die tz war dabei), könnte nun tatsächlich Dauergast in den schicken Boutiquen werden. Denn klar ist: In England mag man den Bosnier nicht so, wie er es verdient hätte und aus Deutschland kennt! Dzeko, der 19 Tore in 43 Pflichtspielen für ManCity machte, ist unglücklich auf der Insel, kann sich einen Wechsel vorstellen. Wohin? Wie die tz erfuhr, liegt es jetzt erst mal an den Bayern! Der Superstürmer hat wieder Lust auf die Bundesliga, besonders München hat es ihm angetan. Sowohl von der Stadt als auch vom Verein ist der Bosnier begeistert. Würde Bayern sein Interesse signalisieren, könnte Bewegung in die Sache kommen. Es geht nur um den ersten Schritt!

Hoeneß in Hochform: Seine besten 17 Sprüche vom Montag

Hoeneß in Hochform: Seine besten 17 Sprüche vom Montag

Und genau den haben die Bosse des Rekordmeisters angeblich schon für die Problemzone in der Abwehr getan. Laut Bild soll Benedikt Höwedes die Defensive verstärken. Der Schalker kann sowohl in der Innenverteidigung als auch hinten rechts spielen, zudem überzeugt er von der Mentalität als echter Führungsspieler. Und davon hat der FCB, glaubt man auch Experte Paul Breitner nach dem Elferkrimi gegen Chelsea, nicht genug in dieser Zeit.

Höwedes könnte im Tausch mit Bayerns Brasilianer Rafinha und einigen Millionen zusätzlich kommen, auch wenn der Berater davon nichts wissen will. „Da ist überhaupt nichts dran“, erklärte Hans-Georg Felder von der Beratungsagentur des Nationalspielers dem Münchner Merkur.

Die Bayern-Bierduschen seit 2005

Die Bayern-Bierduschen seit 2005

Nur ein loser Satz, um vor der EM keine weitere Unruhe zu provozieren? Klar ist, Neuer und Höwedes kennen sich gut, der Nationaltorwart schätzt seinen Ex-Kollegen, und Neuers Wort hat Gewicht in München.

Klar ist aber auch: Die Schalker sind von ihrem Kapitän überzeugt, wollen nach Neuer nicht die nächste Identifikationsfigur an den Kontrahenten aus dem Süden verlieren. Letztlich könnte es aber – wie auch bei Neuer – eine Frage des Geldes werden. Ob Clemens Tönnies und Uli Hoeneß schon beim Bankett nach der Chelsea-Pleite die Transfermöglichkeiten ausloteten?

Michael Knippenkötter

Kommentare

FCB-Schwabe
(0)(0)

Dzeko wäre toll, aber welcher Stürmer versauert dann auf der Bank ?

AfellayAntwort
(0)(0)

Ach und was meinst du wieso musste van gaal gehen, weil der eben ein RICHTIGER trainer ist und sich in seinen personalentscheidungen nicht reinreden lässt, den er war es der mit den jungs fast jeden tag am trainingsgelände sich eingesetzt hat! Da müssen nicht einfach die anderen reinreden wenn sie nicht sehen wie die spieler sich jeden tag reinhängen und in die startaufstellung wollen. Ich könnte noch lange weitererzählen was für schwerwiegende fehler der heynckes macht aber ich treffe im verein keine entscheidungen, oder was meint ihr warum ihn real madrid trotz cl-titel rausgeschmissen hat, weil er unverzichtbar war???

AfellayAntwort
(0)(0)

Wir haben in Madrid und in SEHR VIELEN anderen spielen auch gesehen das der gomez einfach ein stolperer ist und seine ablöse absolut nicht gerechtfertigt ist, genau aus diesem grund hat man cisse von freiburg nicht geholt weil er den gomez SOFORT auf die bank verdrängt hätte und der vorstand dann mit der situation nicht klar gekommen wäre. Das ist auch keine spekulation denn wenn cisse von freiburg aus kommt und in england für solche furore sorgt, chelsea sogar im alleingang abschiesst dem kann meine seine qualität nicht absprechen! Das ist ja auch wieder der grund warum ein pizarro mit 34 jahren!!! kommt damit er schön auf der bank sitzt und sie sagen können er hat die qualität eines gomez nicht. Ich glaube auch nicht an dzeko, sie werden mal wieder irgendeinen jungen spieler noch für den sturm holen und dann sagen er ist noch nicht soweit um sich durchzusetzen. Auch wenn manche es nicht wahr haben wollen und ich kein hoeness gegner bin aber der ganze vorstand muss komplett weg, wir müssen nämlich wieder voll angreifen und mit denen da oben wird es die nächsten 5-10 jahre so weiter gehen! Ich sag ja breitner-präsident, sammer-sportdirektor, kahn-manager und scholl als trainer!!!!

Alle Kommentare anzeigen