Vorwürfe an die Vereinsführung

Boykott in der Arena: Deshalb streiken die Fans

+
So protestierten einige Fans in der Südkurve gegen die Einlasskontrollen in der Allianz Arena

München - Trotz der frühen Tore hat am Mittwochabend in der Allianz Arena gegen den OSC Lille zunächst eine merkwürdige Atmosphäre geherrscht. Grund war der Boykott einiger Fans.

6:1 gegen Lille! Da war richtig was los auf dem Platz – auf jeden Fall mehr als hinterm Tor von Manuel Neuer: Aufgrund von Differenzen zwischen den Fans in der Südkurve und dem FC Bayern wegen der Einlasskontrollen sind zahlreiche Anhänger dem Block ferngeblieben. So entstanden ein paar graue Lücken im roten Rund, viele Plätze blieben frei. Stattdessen prangte über der Südkurve ein Spruchband: "Klatschpappen kann man kaufen - Stimmung nicht".

Pressestimmen: "Dampfwalze Bayern"

Pressestimmen: "Dampfwalze Bayern"

Vor dem Spiel hatten über 100 Fans an einer internen Diskussionsrunde teilgenommen, bei der über die veränderten Einlassmodalitäten gesprochen wurde. Dort herrschte zwar einerseits Verständnis für die Bestreben des FC Bayern, überfüllte Blöcke und damit ein potenzielles Sicherheitsrisiko zu verhindern. Die Maßnahmen der Vereinsführung gingen aber "aus Sicht fast aller Fans weit über das aus Sicherheitsaspekten notwendige Maß hinaus", schreibt der "Club Nr. 12" auf seiner Webseite. Die Vereinsführung habe "aus nicht erklärbaren Gründen versäumt, eine Lösung zu finden, die sowohl die Sicherheitsaspekte, wie auch die Interessen der stimmungswilligen Fans, berücksichtigt."

 

Fan-Plakate beim FC Bayern: Von witzig bis drastisch

Plakate bei Bayern: Von witzig bis drastisch

Deshalb entschied sich ein Großteil der Fans zu einem Boykott, der die Stimmung in der Allianz Arena spür- und hörbar verschlechterte. Das Fernbleiben der Fans im Spiel gegen Lille soll aber nur ein Zeichen gewesen sein. Die Fans wollen sich künftig noch besser organisieren, um mit ihren Anliegen und Wünschen beim Verein ein besseres Gehör zu finden. "Um in Zukunft in vergleichbaren Situationen ein noch repräsentativeres Meinungsspektrum in die Entscheidungsfindung mit einbeziehen zu können, soll ein neues Gremium mit dem Namen "Südkurvenrat" eingesetzt werden, in das alle Fangruppen oder Fanclubs, die mit mindestens zehn Fans regelmäßig in der Südkurve stehen, einen Vertreter entsenden soll."

FC Bayern - Lille: Die Fotos des Schützenfests

Bayern - Lille, Fotos und Noten zum Schützenfest: Drei Mal die 1!

Die schriftliche Erklärung des Boykotts können Sie hier auf der Webseite des Fan-Zusammenschlusses Club Nr. 12 nachlesen.

Schon einmal haben die FC-Bayern-Fans auf diese Weise protestiert.

auch interessant

Meistgelesen

Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Ancelotti: "Diese Gruppe wird nicht einfach"
Kimmich überrascht mit Aussage zu Pep
Kimmich überrascht mit Aussage zu Pep
Robben über seine Genesung: "Alles läuft nach Plan"
Robben über seine Genesung: "Alles läuft nach Plan"
Darum freute sich Hummels über die CL-Auslosung
Darum freute sich Hummels über die CL-Auslosung

Kommentare