Treffen mit Ernährungsberater

Arjen Robben: Das änderte er für sein Comeback

+
Arjen Robben wird am Sonntag wieder ins Team-Training der Bayern einsteigen.

München - Am Donnerstag hatte Carlo Ancelotti gute Nachrichten parat. Arjen Robben steht vor einer Rückkehr ins Mannschaftstraining. Was Robben für sein Comeback tat, erfahren Sie hier.

Die Krankenakte von Arjen Robben ist prall gefüllt. Von einer Sehnenentzündung, über eine Verletzung der Bauchmuskulatur, einem Muskelbündelriss und Adduktorenbeschwerden, bis hin zum derzeitigen Muskelfaserriss im Adduktorenbereich. Und das ist nur eine Auflistung der schwereren Verletzungen des Niederländers. 

Wie Carlo Ancelotti am Donnerstag erklärte, steht der 32-Jährige nun kurz vor einer Rückkehr ins Team-Training, bereits am Sonntag soll Robben wieder daran teilnehmen können. Das ist das Ergebnis harter Arbeit und einiger Umstellungen.

Treffen mit Ernährungsberater Mino Fulco

Wie die Sport Bild berichtet, hinterfragte sich der Flügelflitzer nach der neuerlichen Verletzung selbst und überlegte, was er anders machen könnte. Dabei soll es vor allem um die Trainingsbelastung gegangen sein. Außerdem soll sich der Niederländer gefragt haben, ob er sich selbst zu viel Druck mache. Angeblich will er seinen Körper nun auf keinen Fall überfordern.

Wer macht was? Das Trainer-Team des FC Bayern

Außerdem hat es offenbar ein extra Treffen mit dem Ernährungsberater des FC Bayern, Mino Fulco, gegeben. Fulco arbeitete mit Ancelotti bereits bei Real Madrid zusammen. Gemeinsam mit Robben sprach er offenbar über eine Optimierung der Ernährung des Bayern-Stars. Fulco soll vor allem Süßspeisen von Robbens Tisch verbannt haben.

Robben lässt sich offenbar mehr Zeit

Außerdem sprach das Blatt mit einem Robben-Vertrauten, der die Trainingsarbeit des Niederländers kommentiert. Robben lässt sich nun offenbar mehr Zeit für seine Comebacks: "Früher wäre er nach fünf Wochen wieder auf dem Platz gestanden, jetzt wartet er lieber sieben oder acht", erklärt der Vertraute.

Beim zweiten Spieltag der Bundesliga muss Robben derweil noch zuschauen. Der FC Bayern trifft am Freitag auf den FC Schalke 04. Wir berichten im Live-Ticker.

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sdm

 

auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
Arjen Robben gesteht: „Ich war froh, dass er drin war“
FC Bayern siegt - Neues System bringt neue Hoffnung
FC Bayern siegt - Neues System bringt neue Hoffnung
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
FCB ohne Chef-Stratege nach Mainz - Vidal dabei
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage
RB Leipzig? Hoeneß sendet Kampfansage

Kommentare