Fokus auf neuer Saison

Nur noch Vertrag bis 2017 - Das sagt Arjen Robben dazu

+
Der Vertrag von Arjen Robben beim FC Bayern läuft 2017 aus.

München - Pünktlich zum Trainingsauftakt des FC Bayern Mitte Juli möchte Arjen Robben wieder hundertprozentig fit sein. Da rückt selbst eine mögliche Vertragsverlängerung in den Hintergrund.

Eine Europameisterschaft ohne die Niederlande - eigentlich immer noch unvorstellbar. Zuletzt war dies 1984 der Fall, als die Elftal in der Qualifikation scheiterte. Kurios: Schon damals fand das Turnier in Frankreich statt. Nun also sind die Holländer erneut nur zum Zuschauen verdammt. Für Arjen Robben wohl kein allzu großes Problem. Schließlich wäre der Profi vom FC Bayern München aufgrund einer noch nicht vollständig auskurierten Verletzung ohnehin nicht zum Einsatz gekommen.

Seit mehr als zwei Monaten stoppt eine hartnäckige Adduktorenverletzung den 32-Jährigen. Das letzte Spiel für die Münchner bestritt er am 5. März gegen Borussia Dortmund (0:0). "Das war natürlich bitter, aber man kann es nun mal nicht ändern", sagte der Niederländer dem Kicker.

Robben: "Es läuft gut"

Seinen Fokus legt Robben nun auf die neue Spielzeit unter Trainer Carlo Ancelotti. Um rechtzeitig zum Trainingsauftakt am 11. Juli fit zu sein, arbeitete der Mittelfeldspieler die vergangenen Tage und Wochen an der Säbener Straße an seiner Fitness. "Es läuft gut. Ich habe gute Fortschritte gemacht und ich denke, dass ich gute Chancen habe, beim Trainingsstart dabei zu sein. Wichtig wird aber sein, dass die Verletzung richtig auskuriert sein wird", so Robben.

Die kommende Saison wird für Arjen Robben eine ganz entscheidende sein. Der 32-Jährige spielt nämlich um einen neuen Vertrag beim deutschen Rekordmeister, da sein aktuelles Arbeitspapier im Sommer 2017 ausläuft. Dass Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge angekündigt hat, erst zu einem späteren Zeitpunkt der Saison Gespräche über eine Vertragsverlängerung zu führen, beunruhigt den Rechtsaußen nicht: "Über einen neuen Vertrag mache ich mir derzeit keine Gedanken."

Interesse anderer Vereine zweitrangig

Sollte Robben seinen Kontrakt beim FCB nicht verlängern, steht der Vizeweltmeister von 2010 bei einigen europäischen Klubs hoch im Kurs. Erst kürzlich war über ein vermeintliches Interesse von Besiktas Istanbul am Niederländer berichtet worden. "Jedes Interesse anderer Vereine schätze ich sehr, aber im Moment spielt das keine Rolle", stellt Robben klar und fügt hinzu: "Ich will fit werden und dann gesund bleiben. Das ist derzeit mein größter Wunsch. Ich möchte wieder meinen Fußball genießen. Mehr nicht."

WhatsApp-News zum FC Bayern gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für FCB-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Roten direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sk

auch interessant

Meistgelesen

Ein Bayern-Spieler darf Ancelotti duzen
Ein Bayern-Spieler darf Ancelotti duzen
Ibrahimovic: „Schweini ist eine Legende“ - Auch Müller huldigt ihm
Ibrahimovic: „Schweini ist eine Legende“ - Auch Müller huldigt ihm
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
In welchem Hotel ist Atlético Madrid? Hier treffen Sie die Stars
Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern: Riesige Mehrheit in JHV
Uli Hoeneß wieder Präsident des FC Bayern: Riesige Mehrheit in JHV

Kommentare