Arrigo Sacchi

Ancelotti-Kenner: Darum ist Bayern die richtige Adresse

+
FC Bayern München - Präsentation Trainer Ancelotti

München - Arrigo Sacchi kennt Carlo Ancelotti bestens aus gemeinsamen Zeiten beim AC Mailand. Im Interview spricht der Trainerfuchs über den neuen Bayern-Coach und erklärt, warum Ancelotti ein Spiel auch mit elf Torhütern gewinnen würde.

Arrigo Sacchi gilt als Lehrmeister des neuen Bayern-Trainers Carlo Ancelotti. Der frühere Trainer hatte Ancelotti 1987 als Spieler zum AC Mailand geholt. Ancelotti war zudem von 1992 bis 1995 Co-Trainer unter Sacchi bei der italienischen Nationalmannschaft. Beide verbindet bis heute eine Freundschaft. Der Sport-Informations-Dienst (SID) hat mit Sacchi (70) über seinen ehemaligen Schützling gesprochen:

"Arrigo Sacchi, wie würden Sie Ihren langjährigen Freund beschreiben?"

Arrigo Sacchi (ehemaliger italienischer Nationaltrainer, zweimaliger Weltpokalsieger): "Er ist ein Trainer von höchstem Niveau. Er gehört dank seiner Erfahrung in fünf verschiedenen Ligen der allerhöchsten Kategorie der Trainer im vergangenen Jahrzehnt an."

"Was zeichnet ihn besonders aus?"

Sacchi: "Er ist nicht nur intelligent und sehr menschlich. Er stellt sich voll in den Dienst des Klubs und prägt eine Mannschaft zutiefst. Wie wenige andere Trainer hat er ein Talent als Psychologe, was ihm erlaubt, bestens mit den Spielern umzugehen. Das bezeugt auch seine Erfahrung bei Real Madrid, wo jeder Spieler eine Primadonna ist."

"Ist Bayern München für ihn die richtige Adresse?"

Arrigo Sacchi.

Sacchi: "Ja! Carlo findet ein ideales Umfeld für seine Ambitionen vor. Bayern ist eine Mustergesellschaft. Seit zehn Jahren ist die Bilanz ständig positiv, der Klub gewinnt regelmäßig in der Bundesliga und ist auf internationaler Ebene wettbewerbsfähig. Bayern ist ein leuchtendes Beispiel weiser Verwaltung, langfristiger Planung und einer einmaligen Kompetenz."
"Pep Guardiola hat Bayern München verändert, vor allem stilistisch."
Sacchi: "Bei Bayern hat sich meiner Ansicht nach in den letzten Jahren ein technisch-taktischer Wandel vollzogen. Früher schaute man viel auf die einzelnen Spieler, jetzt räumt man dem Coach immer größere Bedeutung ein, weil Bayern begriffen hat, dass die Synergien im Klub sehr wichtig sind. Nicht umsonst hat Bayern Meister des internationalen Fußballs als Trainer unter Vertrag gestellt."

"Ancelotti hätte sicherlich andere, ebenso hochwertige Alternativen gehabt. Warum geht er nach Deutschland?"

Sacchi: "Er selbst hat mir anvertraut, dass er die große Hoffnung hatte, von Bayern München berufen zu werden. Jetzt wird er sich mit den Hürden der deutschen Sprache auseinandersetzen müssen, was nicht einfach ist. Doch Carlos internationale Erfahrung wird ihm dabei eine Hilfe sein."

Bilder: Ancelottis erstes Training bei den Bayern

"Ancelotti hat bereits in Italien, Spanien, England und Frankreich trainiert. Wo könnten Probleme für ihn liegen?"

Sacchi: "Ancelotti kennt keine Schwierigkeiten. Man könnte ihm elf Torhüter als Spieler geben, und er würde mit ihnen gewinnen. Wäre ich ein Klubbesitzer, würde ich ihn sofort einstellen. Meiner Ansicht nach zählt er zu den drei größten Trainern unserer Zeit, zusammen mit Guardiola, der ein Genie der Didaktik ist, und mit Mourinho, der ein wahrer Anführer ist."

"Sie gelten ebenfalls als Taktikgenie. Ancelotti hat sich mit Ihnen vor großen Spielen beraten."

Sacchi: "Ich kenne Carlo sehr gut, denn ich habe ihn vier Jahre lang trainiert. Drei Jahre lang war er mein Mitarbeiter in der italienischen Nationalmannschaft. Er besitzt die Ausgewogenheit und die Ruhe, die typisch für Personen aus Familien sind, die das Land bearbeiten. Er ist ironisch und selbstironisch. Selten begeht er Kommunikationsfehler."

"Wie ist sein Führungsstil?"

Sacchi: "Ancelotti gibt keine Befehle, er überzeugt. Er hat Sensibilität, Fantasie und riesige Kenntnisse im Fußball-Bereich, die er mit seinen großartigen internationalen Erfahrungen bereichert hat. Es ist schwierig, einen besseren Trainer zu finden."

sid

auch interessant

Meistgelesen

Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Griezmann und Bayern: Kommt es zum Transfer-Hammer?
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Das sagt Lewandowski über seine neue Freistoß-Gabe
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
Winter-Transfers: Die Bayern-Streichliste
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga
FC Bayern legt den Fokus jetzt voll auf die Liga

Kommentare